VG-Wort Pixel

Kochen mit Denise Megatrend Ceviche - so geht das Sushi der Anden

Hallo, ich bin Denise. Heute machen wir Ceviche, das ist DAS Nationalgericht in Peru und seit einiger Zeit auch in Deutschland der Megatrend. Es ist total lecker, super einfach und ihr werdet es einfach nur lieben. Ceviche ist eigentlich nichts anderes als roh-marinierter Fisch in Limettensaft. Achtet darauf, dass ihr richtig guten Fisch einkauft. Ich war heute beim Fischhändler meines Vertrauens und habe ganz tolles Wolfsbarschfilet bekommen.
Als erstes schneidet man den Fisch, Zwiebeln, Chili und Koriander.
Ceviche galt früher übrigens als Arme-Leute-Essen, weil die Gewässer Perus voll von Fisch sind. Es wird auch Sushi der Anden genannt, ist aber eigentlich gar kein Sushi, weil durch die Säure der Limette der Fisch denaturiert und danach quasi wie gekocht ist.
Jetzt noch Salz und Pfeffer und dann zehn Minuten in den Kühlschrank.
Das sieht schon mega lecker aus und man sieht, der Fisch ist hier quasi wie gekocht.
Sehr lecker.
Das ganze Gericht noch einmal zusammengefasst: Für leckeres Ceviche braucht ihr frischen Fisch, Zwiebeln, Chili, Limette, Meersalz und Koriander. Schnippelt alle Zutaten, vermengt und mariniert sie mit Limettensaft. Jetzt noch mindestens zehn Minuten kaltstellen und schon ist euer leckeres Ceviche fertig.
Mehr
Der neueste Food-Trend stammt aus Peru: Ceviche ist roher Fisch, der in Limettensaft kalt gegart wird. Es ist nicht nur unfassbar lecker, sondern auch kinderleicht zu machen. Wie es geht, erfahren Sie bei "Kochen mit Denise".
Von Denise Wachter

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker