HOME

Es ist nicht Budweiser: Die zehn erfolgreichsten Biermarken der Welt - Nr. 1 haben Sie noch nie gehört

Überall mögen die Menschen Bier. Doch welche Marke ist am beliebtesten? Ein Blick in die weltweiten Top 10 zeigt einen Konzern, der beinahe alle Märkte beherrscht. Die Nummer 1 dürften die meisten aber noch nie gehört haben.

Bier-Praktikanten gesucht

Die Bierwelt ist fest im Griff weniger Firmen.

Craft Beer ist im Kommen, auch hierzulande findet man die ungewöhnlichen Biere kleiner und mittelgroßer Brauereien in immer mehr Gaststätten. Doch gemessen am weltweiten Gesamtverbrauch zeigt sich: Gegen die Massenbiere sehen die Craft-Brauer keinen Stich. Die Bierwelt ist fest im Griff eines Konzerns: Anheuser-Busch InBev (AB InBev). Mit 200.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 45 Milliarden Dollar ist der Konzern ein Gigant. Hierzulande gehören etwa Beck's, Diebels, Hasseröder und Franziskaner zu AB InBev.

Die Fachseite "VinePair" hat die Daten von Euromonitor International ausgewertet und die zehn meistverkauften Biermarken des Jahres 2016 ausgewertet.

Platz 10: Corona Extra

Das mexikanische Corona-Bier wächst beständig und ist nun in den Top 10 zu finden. Die Marke gehört zum gigantischen Imperium von AB InBev.

Platz 9: Brahma

Eine brasilianische Marke, die ebenfalls zu Ab InBev gehört.

Platz 8: Harbin

Chinas älteste Brauerei, sie verwendete auch erstmals Getreide statt Reis zum Brauen. Die Marke gehört auch zu AB InBev.

+++ Interview mit einem Biersommelier: "Bier muss man trinken, auch wenn es nicht schmeckt" +++

Platz 7: Heineken

Heineken gibt es wohl fast überall auf der Welt, und die charakteristische grüne Flasche zählt zu den bekanntesten der Welt. Die Heineken Company ist kein Bestandteil von Ab InBev.

Platz 6: Yanjing

Yanjing, oder Beijing Beer (Peking Bier) aus China. Über dieses Bier muss man nicht viele Worte verlieren: Auf der Bewertungsplattform "BeerAdvocate" erzielt es 2,55 von 5 möglichen Punkten, in einer Kritik heißt es: "Ein wirklich furchtbares Bier, selbst für chinesische Standards".

Platz 5: Skol

Skol wurde 1964 gegründet und sollte ein internationales Mega-Bier werden. Dazu arbeitete man mit Brauereien aus Großbritannien, Kanada, Schweden und anderen Ländern zusammen. In Afrika und Südamerika wird es von AB InBev vertrieben, im Rest der Welt vom europäischen Bier-Schwergewicht Carlsberg.

Megafusion der Brauereien: Die ultimative Mischung

Platz 4: Tsingtao

Chinas Nummer zwei mit 15 Prozent lokalem Marktanteil. Tsingtao kennt man auch aus anderen Ländern, in den USA ist es etwa die populärste chinesische Biermarke. Der Absatz ist aber rückläufig.

Platz 3: Budweiser

Budweiser ist wohl das berühmteste amerikanische Bier überhaupt. Mit einem Absatz von 4,65 Milliarden Litern in einem Jahr landet es auf Platz 3. Trotz des Craft-Beer-Hypes konnte Budweiser im vergangenen Jahr sogar noch weiter zulegen und dürfte im kommenden Jahr auf Platz zwei landen.

Platz 2: Bud Light

Die Silbermedaille geht ebenfalls an Budweiser: Mit 4,69 Milliarden Litern Bier setzte sich Bud Light (die jüngere, hippere Version des Biers) vor das klassische Budweiser. Nächstes Jahr könnte das schon wieder anders aussehen, "Vinepair" zufolge sanken die Absatzzahlen im vergangenen Jahr.

Platz 1: Snow

Das meistverkaufte Bier der Welt wird nahezu exklusiv in China angeboten. Snow hat einen raketenhaften Aufstieg hingelegt: 2005 war Snow noch die Nummer 11, nun steht die Marke ganz oben auf dem Siegertreppchen. Verkauft wird es für umgerechnet 50 Cent pro Dose. Das Absatzvolumen liegt bei mehr als zehn Milliarden Litern.