VG-Wort Pixel

Stundenlange Vollsperrung Glätteunfall auf der A4: Frau wird in Auto eingeklemmt und tödlich verletzt

Schwerer Unfall auf der A4 in Köln: Dort waren am Sonntagmorgen mehrere Fahrzeuge verunglückt. Eine Beifahrerin konnte nicht mehr gerettet werden.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 bei Eschweiler-Weisweiler (Städteregion Aachen) ist eine Frau ums Leben gekommen. Weitere Autofahrer seien auch teils schwer bis lebensgefährlich verletzt, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Demnach sperrten Beamte die A4 am Sonntagmorgen in beide Fahrtrichtungen komplett ab.

Der Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen habe sich um kurz nach 7 Uhr in Richtung Köln ereignet. Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein Autofahrer auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern geraten und gegen die Betonschrammwand geprallt sein. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Unfallwagen zurück auf die Fahrbahn und kollidierte dort mit den zwei Fahrzeugen, die in Richtung Köln unterwegs waren. 

A4 in Richtung Köln mehrere Stunden gesperrt

Ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber seien vor Ort. Die Sperrung werde voraussichtlich mehrere Stunden lang andauern, sagte die Sprecherin. Der Verkehr wird in Richtung Köln ab der Anschlussstelle Eschweiler-Ost abgeleitet. Weitere Details waren zunächst unklar. Zuvor hatte der "Express" berichtet.

Die Polizei in Düren warnte am Sonntagmorgen vor Blitzeis auf Straßen und Wegen und appellierte, vorsichtig zu fahren: "Auch ohne erkennbaren Niederschlag ist vereinzelt mit dem plötzlichen Auftreten eisglatter Fahrbahnstellen oder Gehwege zu rechnen."

jek dpa

Mehr zum Thema