VG-Wort Pixel

Fußball Bayern-Elf unverändert: Müller gegen Köln auf der Ersatzbank

Thomas Müller nimmt an einer Pressekonferenz des FC Bayern München teil. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild
Thomas Müller nimmt an einer Pressekonferenz des FC Bayern München teil. Foto
© Peter Kneffel/dpa/Archivbild
Thomas Müller sitzt auch im ersten Heimspiel des FC Bayern München 2023 wieder auf der Ersatzbank. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann bietet am Dienstagabend zum Abschluss der Hinrunde in der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Köln exakt die Elf auf, die auch vier Tage zuvor beim 1:1 gegen RB Leipzig begonnen hatte.

Thomas Müller sitzt auch im ersten Heimspiel des FC Bayern München 2023 wieder auf der Ersatzbank. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann bietet am Dienstagabend zum Abschluss der Hinrunde in der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Köln exakt die Elf auf, die auch vier Tage zuvor beim 1:1 gegen RB Leipzig begonnen hatte.

In der Offensive des Tabellenführers darf auch Nationalspieler Serge Gnabry wieder beginnen, der im Vorfeld der Partie mit einem Ausflug nach Paris auf den Laufsteg einer Modemesse für Aufsehen und Diskussionen gesorgt hatte. "Wichtig ist, dass die richtige Antwort dann immer auf dem Platz liegt", hatte Nagelsmann am Dienstag zur Freizeitgestaltung des Außenstürmers bemerkt.

Kölns Trainer Steffen Baumgart verändert dagegen seine Startformation nach dem jüngsten 7:1 gegen Werder Bremen auf zwei Positionen. Im Mittelfeld kann Ellyes Skhiri auflaufen. Der Einsatz des 27 Jahre alten Leistungsträgers in der Allianz Arena war wegen Sprunggelenks-Problemen fraglich gewesen.

Bayern-Kader Bundesliga-Spielplan Bundesliga-Tabelle Ewige Bundesliga-Tabelle Champions-League-Achtelfinale Kader Köln

dpa

Mehr zum Thema

Newsticker