VG-Wort Pixel

Dresdner Volleyballerinnen gewinnen Ostderby gegen Schwerin

Frauen-Volleyball
Eine Volleyballspielerin spielt den Ball. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© dpa-infocom GmbH
Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben auch das dritte Pflichtspiel der Saison gegen den SSC Palmberg Schwerin gewonnen. Der deutsche Meister, der schon den Supercup und das Bundesliga-Hinspiel für sich entschieden hatte, setzte sich am Freitag im Rückspiel in heimischer Arena souverän mit 3:0 (25:22, 25:15, 25:21) durch. Damit sammelte der DSC wichtige Punkte im Kampf um einen Top-Vier-Platz.

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben auch das dritte Pflichtspiel der Saison gegen den SSC Palmberg Schwerin gewonnen. Der deutsche Meister, der schon den Supercup und das Bundesliga-Hinspiel für sich entschieden hatte, setzte sich am Freitag im Rückspiel in heimischer Arena souverän mit 3:0 (25:22, 25:15, 25:21) durch. Damit sammelte der DSC wichtige Punkte im Kampf um einen Top-Vier-Platz.

Zunächst fanden die Gäste aus Schwerin vor 650 Zuschauern besser ins Spiel, doch nach einer frühen Auszeit durch DSC-Trainer Alexander Waibl kämpfte sich seine Mannschaft Punkt um Punkt heran. Anschließend diktierten die taktisch sehr gut vorbereiteten Dresdnerinnen das Spiel eineinhalb Sätze lang mit druckvollen Aufgaben, variablen Angriffen und einer sehr stabilen Block- und Feldabwehr. Dagegen leisteten sich die Mecklenburgerinnen viele leichte Fehler. Erst im dritten Abschnitt entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, doch in der Schlussphase behielten die Gastgeberinnen die Nerven und nach 82 Minuten verwandelten sie den ersten Matchball zum verdienten Sieg. Die Dresdner Top-Scorerin Maja Storck (19 Punkte) wurde einmal mehr mit der goldenen MVP-Medaille geehrt.

dpa

Mehr zum Thema