VG-Wort Pixel

110 Erneuter Ausfall: Störungen des Notrufs in Bayern weitgehend behoben

Hinweisschild auf eine Notrufsäule an einer U-Bahnhaltestelle.
Die Notrufnummer 110 ist in mehreren Regionen Bayerns durch technische Störungen des Netzanbieters nicht erreichbar gewesen (Symbolbild)
© Christoph Hardt/Geisler-Fotopress / Picture Alliance
In Bayern ist die Notrufnummer 110 in mehreren Dienststellen am Mittwochmorgen nicht erreichbar gewesen. Die technische Störung wurde mittlerweile behoben.

Die Notrufnummer 110 war in mehreren Regionen Bayerns nicht erreichbar. Nach mehreren Stunden gaben die betroffenen Polizeipräsidien aber Entwarnung. Der Netzanbieter habe die technische Störung behoben, teilte unter anderem das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg mit.

Auch die Präsidien in Kempten, Rosenheim und Augsburg gaben an, dass sowohl die 110 als auch die Amtsleitungen wieder ohne Probleme erreichbar seien.

Mehrere Dienststellen in Bayern von Störungen betroffen

Zuvor hatten mehrere Dienststellen dem bayerischen Innenministerium gemeldet, von den Störungen betroffen zu sein. Ein Ministeriumssprecher empfahl deshalb, die Einsatzkräfte bei Notfällen über die Notrufnummer 112 zu verständigen. Von den integrierten Leitstellen könnten die Notrufe an die Polizei weitergeleitet werden. Die Probleme lägen offenbar bei der Zuleitung aus anderen Netzen an die Notrufnummer 110, sagte der Ministeriumssprecher.

Kurzbefehl

Vergangene Woche waren schon einmal in mehreren Bundesländern die Notrufnummern 110 und 112 zeitweise ausgefallen. In Bayern war damals nur die Notrufnummer 112 betroffen gewesen. Als Ursache nannte die Telekom einen technischen Fehler.

stz dpa

Mehr zum Thema