VG-Wort Pixel

Kiels Handballer starten in Brest in die Champions League

Handball
Ein Handballer hält den Spielball in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild
© dpa-infocom GmbH
Die Handballer des THW Kiel starten am Mittwoch (18.45 Uhr/DAZN und ServusTV) mit einem Auswärtsspiel beim belarussischen Meister HC Brest in die neue Champions-League-Saison. Für den viermaligen Sieger der europäischen Königsklasse ist das Erreichen des Finalturniers im Juni kommenden Jahres in Köln das große Ziel. In der Vorrunde will der deutsche Rekordmeister Platz eins oder zwei in der Gruppe A belegen, um so den direkten Einzug in das Viertelfinale zu schaffen.

Die Handballer des THW Kiel starten am Mittwoch (18.45 Uhr/DAZN und ServusTV) mit einem Auswärtsspiel beim belarussischen Meister HC Brest in die neue Champions-League-Saison. Für den viermaligen Sieger der europäischen Königsklasse ist das Erreichen des Finalturniers im Juni kommenden Jahres in Köln das große Ziel. In der Vorrunde will der deutsche Rekordmeister Platz eins oder zwei in der Gruppe A belegen, um so den direkten Einzug in das Viertelfinale zu schaffen.

«Das Auswärtsspiel in Brest ist also bereits eine Schlüsselpartie», sagt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi. Von den bislang neun Partien gegen den HC Brest haben die «Zebras» sieben gewonnen. Beim letzten Aufeinandertreffen gab es aber eine 30:33-Niederlage für die Norddeutschen. Personell kann THW-Trainer Filip Jicha aus dem Vollen schöpfen.

dpa

Mehr zum Thema