VG-Wort Pixel

Notfalleinsatz Eine Schwerverletzte bei Unfall im Westerwaldkreis

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto
© Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Bei einem Verkehrsunfall im Westerwald ist eine Autofahrerin am Dienstagnachmittag schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall an einer Kreuzung der Bundesstraße 8 nahe Weidenhahn. Eine 20-jährige Frau habe aus zunächst ungeklärter Ursache einer anderen Autofahrerin, die auf der Bundesstraße unterwegs war, nicht die Vorfahrt gewährt. Die 20-Jährige sei nahezu ungebremst in die Kreuzung eingefahren und mit dem anderen Wagen zusammengestoßen. Dadurch wurde die andere Autofahrerin so stark verletzt, dass sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Im Wagen der verletzten Frau saßen zwei Kleinkinder, die unverletzt blieben. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Bei einem Verkehrsunfall im Westerwald ist eine Autofahrerin am Dienstagnachmittag schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall an einer Kreuzung der Bundesstraße 8 nahe Weidenhahn. Eine 20-jährige Frau habe aus zunächst ungeklärter Ursache einer anderen Autofahrerin, die auf der Bundesstraße unterwegs war, nicht die Vorfahrt gewährt. Die 20-Jährige sei nahezu ungebremst in die Kreuzung eingefahren und mit dem anderen Wagen zusammengestoßen. Dadurch wurde die andere Autofahrerin so stark verletzt, dass sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Im Wagen der verletzten Frau saßen zwei Kleinkinder, die unverletzt blieben. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

dpa

Newsticker