HOME

Gut zu wissen: 4 angebliche Diät-Wundermittel, für die Sie kein Geld auszugeben brauchen

Sie sollen Pfunde schmelzen lassen und das Abnehmen erleichtern: Auf dem Markt gibt es zahlreiche "Wundermittel" gegen überschüssige Pfunde. Wir verraten Ihnen, auf welche Mittel Sie verzichten können.

Feigenkaktus  Der Feigenkaktus ist eine Kaktus-Pflanze, die unter anderem in der Mittelmeer-Region wächst. Das Fruchtfleisch der Früchte ist körnig und erinnert geschmacklich an Birnen.   Dem Feigenkaktus wird eine schlank machende Wirkung nachgesagt. Ballaststoffe aus der Pflanze werden beispielsweise in einigen Abnehmpräparaten verwendet: Sie sollen Nahrungsfette binden, aus dem Körper schleusen und so das Abnehmen erleichtern. Die Zeitschrift "Ökotest" hat Präparate mit dem Wirkstoff vor kurzem bewerten lassen und kam zu dem Ergebnis, dass für die angebliche Wirkung "jegliche wissenschaftliche Grundlage" fehlt. 

Feigenkaktus

Der Feigenkaktus ist eine Kaktus-Pflanze, die unter anderem in der Mittelmeer-Region wächst. Das Fruchtfleisch der Früchte ist körnig und erinnert geschmacklich an Birnen. 

Dem Feigenkaktus wird eine schlank machende Wirkung nachgesagt. Ballaststoffe aus der Pflanze werden beispielsweise in einigen Abnehmpräparaten verwendet: Sie sollen Nahrungsfette binden, aus dem Körper schleusen und so das Abnehmen erleichtern. Die Zeitschrift "Ökotest" hat Präparate mit dem Wirkstoff vor kurzem bewerten lassen und kam zu dem Ergebnis, dass für die angebliche Wirkung "jegliche wissenschaftliche Grundlage" fehlt. 

Getty Images

Die Hose kneift und die Zahl auf der Waage klettert immer weiter in die Höhe? Schnelle Abhilfe gegen lästige Pfunde versprechen Abnehmmittel aus dem Supermarkt oder der Drogerie. Was sie eint: Die Hersteller werben oft mit natürlichen Inhaltsstoffen aus Feigenkaktus, grünem Tee oder Zitrusfrüchten. Die Mittel und Tinkturen sind teuer - eine Tagesdosis kostet zwischen einem und vier Euro, ergab ein Marktcheck der Stiftung Warentest. Doch der Nutzen der meisten Präparate ist umstritten, die Wirkung kaum durch Studien belegt.

Hinzu kommt: Ihre Wirkung entfalten die Mittel - wenn überhaupt - nur in Kombination mit Sport und einer ausgewogenen Ernährung. Da bleibt die Frage, was zum Gewichtsverlust führt: Sind es tatsächlich die vermeintlichen Wunderpillen - oder doch eher die Lebensstiländerung?

In unserer Strecke stellen wir Ihnen vier Wirkstoffe und Hilfsmittel vor, für die Sie kein Geld ausgeben brauchen.


ikr
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity