HOME

Stuttgart: "Ihr seid Helden": Mit diesem Brief bedankt sich ein Mädchen beim Rettungsdienst

In einem rührenden Brief bedankt sich die kleine Johanna für die heldenhafte Arbeit des Rettungsdienstes. Nun will sich dieser revanchieren. Doch ohne Absender ist das gar nicht so leicht: Der Rettungsdienst sucht das kleine Mädchen nun in den sozialen Netzwerken.   

Krankenwagen der Malteser

Für die kleine Johanna S. vollbringt der Rettungsdienst Malteser wahre Heldentaten (Symbolbild)

Getty Images

Ein schöner Brief erreichte vergangenen Freitag den Stuttgarter Rettungsdienst der Malteser. Die kleine Johanna S. bedankte sich mit rührenden Worten bei dem Rettungsteam. Sie schrieb: "Ihr leistet so viel für uns, aber bekommt einfach zu wenig 'Danke' gesagt. Es ist so schön zu wissen, dass ihr kommt, wenn man euch braucht. (...)" 

"Ihr seid einfach super und auch Helden"

Für sie seien Männer und Frauen im Rettungsdienst die wahren "Helden". Die Arbeit sei nicht ungefährlich und sie habe "großen Respekt" vor ihnen. In ihrem Brief wünscht sie dem Rettungsteam nicht allzu schwere Einsätze und dass alle Kollegen gut auf einander aufpassen. Für das Mädchen steht außerdem jetzt schon fest: "Später möchte ich auch gerne in den Rettungsdienst gehen und Menschenleben retten." Zur Stärkung legte sie dem Team einen "kleinen Snack" zum Brief.

Wir sagen DANKE! #Rettungsdienst #Held #Malteser #Stuttgart #Danke

Gepostet von Malteser Rettungsdienst Bezirk Stuttgart am Freitag, 2. November 2018

Wie das Datum verrät, ist der Brief schon Mitte Oktober geschrieben worden. Unterzeichnet ist er mit dem Namen Johanna S., ein Absender fehlt jedoch. Im Gespräch mit der "Stuttgarter Zeitung" erklärt Daniel Kessler, Social-Media-Beauftragter der Malteser: "So etwas haben wie noch nie erlebt! Wir haben uns natürlich sehr darüber gefreut! Der Brief hat jetzt einen Ehrenplatz an unserer Pinwand!" Nun möchte sich der Rettungsdienst bei Johanna bedanken, ohne Absender ist das jedoch gar nicht so einfach. Stolz haben die Mitarbeiter nun ein Bild des Briefes auf Facebook gepostet. Daneben der Kommentar: "Wir sagen DANKE!" Dieser Post wurde, wie "t-online" berichtet, inzwischen mehr als 220 mal geteilt.

Die Retter wollen sich bedanken: Sie laden Johanna ein

Und das nicht ohne Grund: Mit seinem Dankeschön will der Rettungsdienst Johanna zu sich einladen. "Wir würden ihr gerne unsere Wache zeigen und ihr erklären, was wir hier genau machen", erzählt Kessler der "Stuttgarter Zeitung". Mit einem Kommentar zu dem Brief suchen die Stuttgarter Malteser nun nach dem Mädchen: "Liebe Johanna, falls Du das liest, dann melde Dich bitte bei uns. Wir würden Dich gerne auf unsere Rettungswache einladen und uns für den netten Brief bedanken, Dein Brief hat uns sehr berührt."

Quellen: "Stuttgarter Zeitung" / "t-online" / Brief von Johanna auf Facebook

BMW-Fahrer bremst Krankenwagen in Moskau aus
gho

Wissenscommunity