VG-Wort Pixel

Corona-Pandemie Impfpflicht für Pflegekräfte? Bayerns Ministerpräsident Söder erntet Kritik

Sehen Sie im Video: Markus Söder (CSU) fordert Corona-Impfpflicht für Pfleger - Ralph Brinkhaus (CDU) widerspricht.




Markus Söder (CSU), Ministerpräsident Bayern: "Wenn man konsequent Corona bekämpfen will, dann muss man alle Möglichkeiten beachten. Wie übrigens bei so vielen Maßnahmen bei Corona, am Anfang verschrien und abgelehnt und später Allgemeingut, glaube ich. Wir haben eine Impfpflicht in Deutschland bei Masern auch für Beschäftigte, die damit zu tun haben zum Schutz der Kinder. Und deswegen geht es jetzt um den Schutz der Älteren und die Auswirkungen bei Corona sind - ich sage es jetzt ganz vorsichtig - mindestens genauso schlimm, wie bei den Masern. Jedenfalls zeigt es die Zahl der Todesfälle. Und deswegen sollten wir uns da überlegen, an der Stelle auch einen Beitrag zu leisten, um dies zu stärken und die Situation eindeutig zu verbessern." O-Ton Ralph Brinkhaus (CDU), Unions-Fraktionschef: "Aber ich will die Diskussion einfach davon wegnehmen, dass wir jetzt irgendwie eine Impfpflicht durch die Hintertür einführen oder Geimpfte privilegieren, sondern es geht wirklich darum, Menschen, die ein Risiko für andere Leute sind, sind anders zu behandeln als Menschen, die kein Risiko sind. Menschen, die Risiken eingehen, weil sie nicht geimpft sind, sind anders zu behandeln als Menschen, die diese Risiken dann eben nicht haben. Und so ist das Ganze dann auseinander zudröseln. Und ich würde da keine ideologische Frage raus machen." O-Ton Rolf Mützenich, SPD-Fraktionschef: "Aber in der Tat: Wir wollen keine Impfpflicht. Wir wollen überzeugen. Und ich habe zurzeit auch den Eindruck, dass die Bereitschaft zum Impfen durchaus wächst. Nicht nur, was ich aus Gesprächen wahrnehme, sondern auch aus den letzten Zahlen, die ich sehen konnte, die vielleicht auch noch interpretierungsbedürftig sind." O-Ton Christel Bienstein, Vorsitzende Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe: "Also ich glaube auch, was Herr Söder da losgestoßen hat, ist sicherlich nicht hilfreich, weil dann könnten Kollegen sagen, also ich sehe gar nicht ein, wieso ich vepflichtet werden soll, mich impfen zu lassen, wo mein Nachbar das nicht muss. Also da muss man sehr vorsichtig sein mit solchen Situationen. Ich glaube, es geht um Aufklärung, Information, das muss im Vordergrund stehe und vor allen Dingen gute Angebote machen. Gute Angebote in den Kliniken, in den ambulanten Pflegediensten und in den stationären Einrichtungen, damit die Kollegen vor Ort direkt geimpft werden können."
Mehr
Die Bereitschaft von Pflegekräften, sich gegen Corona impfen zu lassen, ist einigen Politikern nicht groß genug. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ist deswegen für eine Impfpflicht – und erntet Widerspruch.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker