Corona-Statistik Kommt im Herbst die nächste Corona-Welle? Und wie hoch ist die aktuelle Dunkelziffer? Was Experten sagen

Illustration einer Menschenmenge während Corona Zeiten
Deutschland übt sich an einem neuen, lockeren Umgang mit dem Coronavirus. Doch die Infektionszahlen sind hoch, das Ansteckungsrisiko ist groß. Experten schildern, wie sie die Sommerwelle erleben – und was mit Blick auf den Herbst wichtig wird
© Julius Klemm
Verhindern die hohen Fallzahlen über den Sommer und die damit einhergehende Immunität eine starke Corona-Welle im Herbst? Die Mathematikerin und Modelliererin Christina Pagel erklärt, warum sie das für unwahrscheinlich hält. Und wie hoch ist die aktuelle Dunkelziffer? Dazu antwortet der Modellierer Thorsten Lehr.

Deutschland steckt inmitten einer Sommerwelle. Werden die Zahlen im Herbst erneut stark steigen, Frau Prof. Pagel?

Es gibt keinen Grund zur Annahme, dass dies nicht passieren wird. In einigen Wochen werden die Sommerferien enden, die Menschen gehen wieder zur Arbeit, die Kinder zur Schule. Die Zahl der Kontakte steigt. Zudem ist Omikron gut darin, Untervarianten zu erschaffen, die unsere Immunantwort umgehen. Der neue Omikron-Subtyp Centaurus, der sich derzeit in Indien ausbreitet, könnte auch bei uns im Herbst das Ruder übernehmen – oder womöglich eine andere Omikron-Untervariante, die unser Immunsystem auf die Probe stellt. Das Virus ist trickreich und hat uns schon mehrfach überrascht.


Mehr zum Thema



Newsticker