VG-Wort Pixel

Coronavirus Bloß kein Händeschütteln! Die besten alternativen Begrüßungsmethoden – und was der Knigge sagt





Viele Menschen verzichten wegen des Coronavirus darauf, sich zur Begrüßung die Hände zu geben. Stattdessen werden innovative oder lustige Alternativen genutzt. Ein paar Vorschläge für eine Begrüßung ohne Handschlag – im Büro oder im Freundeskreis. Damit auch in Zeiten des Coronavirus die Höflichkeit nicht auf der Strecke bleibt.
Alternativen zum klassischen Handschlag
Ellenbogen an Ellenbogen, Begrüßung mit den Füßen, Sich an den Hut oder die Mütze fassen, 
Po an Po, Nicken, Winken, Fingerpistolen oder der vulkanische Gruß aus Star Trek. 
Händeschütteln – das sagt der Knigge
Linda Kaiser, Stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Knigge-Gesellschaft e. V. empfiehlt: Wer auf einen Handschlag verzichten möchte, solle dies nach Möglichkeit sagen, bevor ihm eine Hand zur Begrüßung entgegengestreckt wird. Wer nicht darauf verzichten will, sollte vorab fragen, ob das Händeschütteln möglich sei. Es sei derzeit aber auch erlaubt eine ausgestreckte Hand zurückzuweisen. Vorsorge habe Vorrang vor Höflichkeit. 
Der beste Schutz ist Händewaschen
Egal für welche Begrüßung Sie sich entscheiden – der beste Tipp gegen Corona bleibt: Sich häufig und gründlich die Hände waschen. Beim Händewaschen handelt es sich um eine der wichtigsten Einzelmaßnahmen, um sich vor einer Infektion zu schützen. 
Mehr
Viele Menschen verzichten wegen des Coronavirus darauf, sich zur Begrüßung die Hände zu geben. Stattdessen werden innovative oder lustige Alternativen genutzt. Ein paar Vorschläge für eine Begrüßung ohne Handschlag.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker