VG-Wort Pixel

News zur Coronavirus-Pandemie Dänische Polizei lässt keine deutschen Urlauber mehr nach Sylt

Aktuelle Corona-News für Deutschland von ntv
Mehr
In Europa und Deutschland werden die Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des Coronavirus nach und nach gelockert, die Zahl der Neuinfektionen steigt aber weiter an. Das waren die Nachrichten zur Coronakrise.

Deutschland hat seine Corona-Maßnahmen gelockert und geht die ersten Schritte in die "neue Normalität" - wie viele andere Staaten in Europa. Die Johns-Hopkins-Universität meldet unterdessen 176.551 bestätigte Infektionen in Deutschland. Die Zahl der Corona-Toten hierzulande wird mit 8003 beziffert. (Stand: Dienstagmorgen). 

Weltweit steigt die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen weiter an. Nach jüngsten Angaben der Johns-Hopkins-Universität wurde bei mehr als 4,8 Millionen Menschen der Erreger nachgewiesen, mehr als 318.000 Personen sind nach einer Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben.
+++ Lesen Sie auch: Wo wird die Obergrenze gerissen? Daten zu allen Kreisen finden Sie hier. +++

Die wichtigsten Meldungen zum Coronavirus im Überblick:

  • Dänische Polizei lässt keine deutschen Urlauber mehr zu Transitzwecken über die Grenze (18.55 Uhr)
  • 840.000 Anträge auf Kurzarbeit seit Jahresbeginn (17.17 Uhr)
  • Bayern verschärft Grenzwert im Frühwarnsystem für die Corona-Neuinfektionen (14.16 Uhr)
  • Hamburg verzeichnet erstmals keine neuen Corona-Infektionen (12.08 Uhr)
  • Zahl der Infektionen in Russland steigt auf 300.000 (11.35 Uhr)
  • China meldet Entwicklung vom vielversprechenden Corona-Medikament (10.32 Uhr)
DPA AFP

Mehr zum Thema

Newsticker