HOME
Liveblog

News zur Coronavirus-Pandemie: Spanien will im Juli seine Grenzen für ausländische Touristen öffnen

In Deutschland und Europa werden die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus schrittweise gelockert, die Fallzahlen steigen zurzeit nur moderat an. Anders dagegen in Brasilien: Das Land droht, zum neuen Zentrum der Pandemie zu werden. Alle Nachrichten zur Coronakrise im stern-Liveblog.

Der Playa de Levante-Strand in Benidorm, Spanien

Der Playa de Levante-Strand in Benidorm, Spanien

Getty Images

Brasilien wird mehr und mehr zu einem Schwerpunkt der Coronavirus-Pandemie. Das Land hat einen weiteren Anstieg der Infektionen mit dem Errreger Saras-CoV-2 zu verzeichnen und liegt jetzt nach den USA auf dem zweiten Platz weltweit. In dem südamerikanischen Land wurden nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität 330.890 Infektionen registriert. mindestens 21.048 Menschen starben (Stand der Daten: Samstagmorgen, 8 Uhr).

Auch in Deutschland steigt die Zahl der bestätigten Neuinfektionen weiter an, wenn auch vergleichsweise moderat. Insgesamt wurde bei 197.710 Menschen das Coronavirus nachgewiesen, 8228 starben.

Weltweit starben laut Johns-Hopkins-Unviersität 338.232 Menschen infolge einer Coronavirus-Infektion, bei mehr als fünf Millionen Infizierten.

Die wichtigste Meldungen zum Coronavirus im Überblick:

  • Todeszahl in New York erstmals wieder zweistellig (18.35 Uhr)
  • Spanien will im Juli ausländische Touristen ins Land lassen (15.24 Uhr)
  • "Sehr dynamisches Geschehen" – offenbar zahlreiche Infektionen nach Gottesdienst in Frankfurt (9.38 Uhr und 13.57 Uhr)
  • Corona-Ausbruch in Restaurant im Landkreis Leer (8.37 Uhr)
  • US-Autovermieter Hertz meldet Insolvenz an (8.37 Uhr)
  • Mehr als 100.000 Menschen in Afrika infiziert (8.31 Uhr)
DPA / AFP

Die Coronakrise: News von Samstag, 23. Mai

  • Daniel Wüstenberg
    • Daniel Wüstenberg

    Der Reisekonzern Tui will bereits in wenigen Wochen wieder Reisen zu verschiedenen Zielen durchführen – unter anderem nach Mallorca. "Ab Ende Juni wollen wir pünktlich zu den Sommerferien wieder fliegen", sagte Vorstandschef Fritz Joussen der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Mallorca soll demnach schon bald angesteuert werden. "Wir wollen Mitte/Ende Juni den Flugverkehr nach Mallorca wieder aufnehmen."

  • Daniel Wüstenberg
    • Daniel Wüstenberg

    In Afrika haben sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation mehr als 100.000 Menschen nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Dennoch nehme die Coronapandemie auf dem Kontinent einen anderen Verlauf als anderswo auf der Welt, sagte die WHO-Regionaldirektorin für Afrika, Matshidiso Moeti, in einer Stellungnahme. "Bisher (...) sind dem Kontinent die hohen Todeszahlen erspart geblieben, die andere Regionen der Welt getroffen haben", so Moeti.

    In Afrika wurden demnach bislang 3100 Todesfälle in Verbindung mit der Lungenkrankheit Covid-19 gemeldet. Als die WHO-Region Europa 100.000 Corona-Fälle gemeldet hatte, gab es dort im Vergleich schon 4900 Todesfälle. Ersten Analysen zufolge könnte die relativ niedrige Todesrate mit der demografischen Struktur des Kontinents zu tun haben, da mehr als 60 Prozent aller Afrikaner jünger als 25 sind. Ältere

Wissenscommunity