HOME

Das Glück ist ein Turnschuh: Unnützes Laufwissen

Wussten Sie, dass zwei von drei Langstreckenläufer unterwegs an Sex denken? Und dass Joggen 50 Prozent mehr Kalorien verbrennt als Gehen. Alexandra Kraft hat Fakten übers Laufen gesammelt.

Verblüffende, interessante und amüsante Fakten über das Laufen.

- 80 km/h ist die Top-Geschwindigkeit eines Löwen. 48 km/h die eines Kängurus. Usain Bolt, der schnellste Mensch der Welt, schafft etwa 44,72 km/h.

- Die Überlebensrate von Brustkrebs ist bei Läuferinnen deutlich höher als bei inaktiven Frauen.

- Während eines Marathons machen Läufer etwa 35.000 Schritte

- Ein durchschnittlicher Läufer verbrennt pro gerannten Kilometer etwa 102 Kalorien. Eine Läuferin nur 89. Um einen Big Mac wieder abzutrainieren müssen Männer knapp sieben Kilometer zurück legen. Frauen benötigen 8,2 Kilometer.

- Über eine Milliarde Laufschuhe werden pro Jahr weltweit verkauft.

- Wer in der Gruppe rennt, verbesserte seine Leistung mehr, als wenn er alleine läuft. Allerdings sind Solo-Läufer entspannter.

- Zwei von drei Langstreckenläufer denken unterwegs, laut einer Studie, angeblich an Sex. Aber nur einer von elf denkt beim Sex an Laufen.

- Beim Laufen produziert das menschliche Herz genug Druck, um eine neun Meter Hohe Blutsäule zu erzeugen.

- Joggen verbrennt 50 Prozent mehr Kalorien als Gehen.

- Der erste olympische Marathon 1896 war nur knapp 40 Kilometer lang.

- Marathon kann man auch rückwärts laufen. Derzeit hält der Deutsche Achim Aretz mit 3:42 Stunden den Weltrekord. Und der schnellte Marathon als Gemüse verkleidet wurde in 3:34 Stunden gelaufen.

- Menschliche Füße können bis zu 500 ml Schweiß täglich produzieren.

- 26 Knochen, 33 Gelenke, 112 Bänder und ein Netzwerk von Sehnen, Nerven sowie Adern arbeiten in unseren Füßen bei jedem Schritt zusammen. Insgesamt braucht der menschliche Körper für einen Schritt etwa 200 Muskeln.

- Draußen Laufen ist besser als auf dem Laufband im Fitnessstudio. Zum einem ist die Anstrengung größer, aber auch die Frischluft und das Sonnenlicht sorgen für einen gesünderen Körper.

- Musik verleiht Beine. Wer den richtigen Takt wählt (etwa 160 Beats per Minut) kann seine Leistung um bis zu 15 Prozent steigern.

- 56 Prozent aller Läufer klagen beim Training über eine triefende Nase.

Wissenscommunity