VG-Wort Pixel

Gesunde Ernährung Wie viele Eier pro Woche sind gesund?

"Jeden Tag ein Ei – und sonntags auch mal zwei." Rund um das Hühnerei gibt es viele verschiedene Legenden. Fest steht: Hühnereier sind gesund. Ein Ei enthält fast alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe, außer Vitamin C. Auch Cholesterin ist im Eigelb enthalten. Ein zu hoher Cholesterinspiegel kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen.

 
Also wie viele Eier kann man pro Woche bedenkenlos essen?
 
Die Größe der Eier spielt dabei eine Rolle.  Ein Ei der Klasse M, das zwischen 53 und 64 Gramm wiegt, enthält 200 bis 230 mg Cholesterin. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, nicht mehr als etwa 300 mg Cholesterin pro Tag zu sich zu nehmen. Da sich Cholesterin auch in anderen tierischen Lebensmitteln wie Milcherzeugnissen, Fleisch und Wurstwaren befindet, ist der Tagesbedarf schnell gedeckt. Daher empfiehlt die DEG zwei bis drei Eier pro Woche.


Doch Ernährungsexperten sagen, dass es viel wichtiger sei, wie das Ei zubereitet wird. In gesättigtem Fett angebraten, wie zum Beispiel mit Schmalz, steigt das Cholesterin im Blut stärker an.
 
Außerdem kommt es darauf an, wie man sich sonst noch ernährt: Vegetarier beispielsweise essen weniger tierische Produkte, nehmen also automatisch viel weniger Cholesterin zu sich und können somit auch mehr Eier bedenkenlos verzehren.
Mehr
Hühnereier sind gesund und enthalten viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Doch auch Cholesterin ist im Ei enthalten. Ein zu hoher Cholesterinspiegel kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Also wie viele Eier darf man bedenkenlos essen?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker