Gesundheit Lauftherapeut Burkhard Boenigk war früher eine Couch-Potato. Heute bringt er Menschen in Bewegung

Lauftherapie: Burkhard Boenigk, 71, aus Königsbrunn hat vor Jahren seine Leidenschaft fürs Laufen entdeckt und ist seit 2015 Lauftherapeut
Lauftherapie: Burkhard Boenigk, 71, aus Königsbrunn hat vor Jahren seine Leidenschaft fürs Laufen entdeckt und ist seit 2015 Lauftherapeut
© Thomas Straub
Burkhard Boenigk hat sich früher schlecht ernährt, hatte Übergewicht und alarmierende Blutwerte – dann entdeckte er das Laufen für sich. Heute bringt er durch Lauftherapie Menschen in Bewegung und hilft ihnen, neue Wege zu gehen.

Was machst du, wenn du mal nicht mehr arbeitest?", fragte mich ein Kollege vor neun Jahren. Damals hatte ich keine Antwort. Doch mir wurde klar, dass ich mir rechtzeitig eine neue Aufgabe suchen sollte. Kurz danach stolperte ich beim Fernsehen in ein Interview, in dem es um Lauftherapie ging. Ich hörte den Begriff zum ersten Mal, obwohl ich selbst Läufer war. Ich wusste sofort: "Das ist es!" Und so startete ich bald darauf eine Ausbildung am Deutschen Lauftherapiezentrum. Parallel kündigte ich meine Festanstellung als Technischer Direktor und machte mich mit einem Ingenieurbüro selbstständig, damit ich mehr Zeit für mein neues Herzensprojekt hatte.

Mehr zum Thema

Newsticker