VG-Wort Pixel

Lippenbläschen Herpes-Creme: Diese Produkte sind empfehlenswert

Eine Herpes-Creme hilft gegen Lippenbläschen
Beim Auftragen einer Herpes-Creme sollten Sie immer ein Wattestäbchen verwenden
© Alona Siniehina / Getty Images
Lippenherpes ist ein Fluch: Wer ihn einmal hatte, bekommt ihn immer wieder. Er bedarf zwar keiner ärztlichen Behandlung, kann aber mit frei verkäuflichen Medikamenten behandelt werden. Je eher, desto besser.

Rein theoretisch trägt fast jeder den Herpes-simplex-Virus Typ 1 in sich, ohne es zu ahnen – denn er bricht nicht bei jedem aus. Wird er jedoch aktiviert, zum Beispiel durch ein geschwächtes Immunsystem (ausgelöst durch eine Erkältung, Stress, bestimmte Medikamente oder hormonelle Veränderungen), kommen die schmerzhaften Bläschen immer wieder. Sie befallen oftmals die Ober- oder Unterlippe, können aber auch am Kinn, in oder an der Nase sowie den Wangen vorkommen. Das passiert vor allem dann, wenn die Herpesbläschen aufgehen und die darin enthaltene Flüssigkeit austritt. Denn darin befinden sich die hochansteckenden Viren. Stellt sich die Frage: Was hilft gegen Herpes? Der Medizin sei Dank gibt es zahlreiche Cremes, die eine virushemmende Wirkung haben. Welche davon empfehlenswert sind und was Sie über die Anwendung wissen müssen, wird wie folgt erläutert.

Affiliate Link
-10%
ilon Lippencreme: Pflege und Schutz herpesempfindlicher Lippen
Jetzt shoppen
8,99 €9,99 €

Wenn es kribbelt: Darum ist schnelles Handeln wichtig

Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass eine Herpes-Creme nicht nur die Dauer des Ausbruchs verringern kann, sondern auch die typischen Symptome (Brennen, Jucken, Spannungsgefühle) lindern – allerdings nur dann, wenn Sie das antivirale Mittel rechtzeitig anwenden. Sprich am besten bereits beim ersten Kribbeln auf der Lippe, spätestens jedoch innerhalb von 24 Stunden. Cremen Sie die betroffene Stelle zu spät ein, haben sich die Viren zu stark ausgebreitet und sind nicht mehr zu stoppen.

Wichtig: Damit die in der Herpes-Creme enthaltenen Wirkstoffe den Virus stoppen und die Symptome lindern können, sollte diese tagsüber mindestens alle zwei bis drei Stunden auf die Bläschen aufgetragen werden. Am besten mit einem Wattestäbchen, damit Sie keine Bakterien über Ihre Finger auf die Wunde übertragen.

Welche Herpes-Creme lindert die Symptome?

Eine antivirale Herpes-Creme enthält meistens einen der beiden Wirkstoffe: Aciclovir oder Penciclovir – wobei Letzterem nachgesagt wird, er könne die Lippenbläschen auch noch in einem späteren Stadion eindämmen. Beide Medikamente sind frei verkäuflich und somit ohne Rezept erhältlich. Darüber hinaus gibt es auch noch Kombinationspräparate, die Aciclovir wie auch Kortison enthalten. Im Gegensatz zu den klassischen Produkten sollen sie die Lippenbläschen besser eindämmen können. 

Im Folgenden stellen wir Ihnen fünf unterschiedliche Herpes-Cremes vor, die aufgrund der persönlichen Erfahrungswerte einer stern-Redakteurin empfehlenswert sind:

Affiliate Link
Zovirax duo Herpes Creme (2 g)
Jetzt shoppen
13,35 €

1. Zovirax Duo

Bei dieser weißen Herpes-Creme handelt es sich um ein Kombinationspräparat mit zwei Wirkstoffen: Aciclovir und Hydrocortison. Zusammen bekämpfen sie die ersten Anzeichen wie ein Jucken, Brennen oder Kribbeln auf der Lippe, sodass sich im Idealfall erst gar keine Bläschen bilden. Das hängt natürlich immer davon ab, wie schnell Sie auf die Symptome reagieren. Durch den antiviralen und entzündungshemmenden Wirkstoff wird die Entzündung bekämpft und die Virenausbreitung gestoppt. Tragen Sie die Herpes Creme fünf Tage lang hintereinander bis zu fünfmal täglich (im Abstand von drei bis vier Stunden) auf.

2. Zovirax

Die aus Funk und Fernsehen bekannte Herpes-Creme ist ein echter Klassiker zur Bekämpfung von Lippenbläschen: Zovirax enthält den Wirkstoff Aciclovir, lindert den Juckreiz und reduziert die Schmerzen. Zudem unterstützt und verkürzt es den natürlichen Heilungsverlauf, indem es die Viren an ihrer Vermehrung hindert und die Krustenbildung der Herpesbläschen beschleunigt.

Affiliate Link
-11%
PENCIVIR Herpes Creme (2 g)
Jetzt shoppen
8,66 €9,70 €

3. Penicivir

Diese Herpes-Creme enthält den Wirkstoff Penciclovir und wird ebenfalls frühzeitig eingesetzt, um den Ausbruch der Lippenbläschen und somit die Vermehrung der Viren zu hemmen. Auch dieses Produkt kann dazu beitragen, die typischen Symptome zu lindern sowie den Heilungsprozess zu beschleunigen. Ein besonderer Pluspunkt ist hier, dass es die weiße Creme auch in hautfarben gibt, sodass diese im Gesicht (vor allem auf der Lippe) nicht so sehr ins Auge springt wie die klassischen Produkte.

Affiliate Link
-72%
Aciclovir-ratiopharm Herpes Creme (2 g)
Jetzt shoppen
1,65 €5,92 €

4. Aciclovir

Wie der Name schon verrät, enthält diese Herpes-Creme den Wirkstoff Aciclovir. Dieser eignet sich besonders gut für Herpes-simplex-Viren, die sehr häufig wiederkehren. Er lindert die Schmerzen und den Juckreiz bereits im frühen Stadion, wenn Sie die Creme frühzeitig über die aufkeimenden Lippenbläschen schmieren. Die infizierten Hautbereiche sollten bis zu fünfmal am Tag im Abstand von vier Stunden mit einem Wattestäbchen großflächig, aber dünn eingecremt werden.

Affiliate Link
Aciclostad Herpes Creme (2 g)
Jetzt shoppen
5,90 €

5. Aciclostad

Auch in dieser Herpes-Creme findet sich der Wirkstoff Aciclovir wieder. Wenden Sie das Mittel frühzeitig an, sobald Sie ein erstes Kribbeln verspüren. Je eher Sie aktiv werden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie den Herpesausbruch verhindern – haben sich bereits erste Bläschen gebildet, können Sie wenigstens die unkontrollierte Ausbreitung aufhalten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker