VG-Wort Pixel

Hautunreinheiten Komedonenquetscher gegen Mitesser: Wichtige Hinweise zur privaten Anwendung

Komedonenquetscher eignen sich zum Entfernen von Mitessern
Komedonenquetscher werden eingesetzt, um lästige Mitesser zu entfernen
© Lacheev / Getty Images
Jeder hat sie, keiner will sie: Mitesser sind verstopfte Poren, die sich durch kleine schwarze Punkte rund um Nase, Kinn und Stirn abzeichnen. Um das Hautbild zu verbessern, setzen viele Kosmetikstudios sogenannte Komedonenquetscher ein, die mittlerweile auch für den privaten Gebrauch erhältlich sind. 

Inhaltsverzeichnis

Der Fachbegriff "Komedo" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt "Mitesser". Sprich, der Komedonenquetscher ist nichts anderes als ein Werkzeug zum Entfernen von Hautunreinheiten. Klingt einfach, ist es aber nicht: Falsch angewendet, können Bakterien in die Poren gelangen und schmerzhafte Entzündungen hervorrufen. Aus diesem Grund ist der Gang ins Kosmetikstudio immer noch die bessere Wahl. Wer sich trotzdem an einem Komedonenquetscher für den Hausgebrauch versuchen möchte, sollte die folgenden Hinweise vor der Anwendung beachten.

Affiliate Link
Amazon.de | BESTOPE Komedonenquetscher Set
Jetzt shoppen
8,99 €

Unreinheiten: Wie entstehen Mitesser im Gesicht?

Die sogenannte T-Zone – also der Bereich um Stirn, Nase und Kinn – ist am häufigsten von Mitessern betroffen. Dort befinden sich viele Talgdrüsen, die durch abgestorbene Hautzellen, Schmutz- und Make-up-Reste leicht verstopfen können. Die schwarze Färbung kommt jedoch nicht durch Dreck zustande, sondern wenn die Hautzellen mit Sauerstoff reagieren. An sich sind Mitesser nicht weiter schlimm, allerdings sorgen sie für ein unreines Hautbild. Daher ist es kaum verwunderlich, dass viele Betroffene mit allen Mitteln versuchen, die lästigen Punkte loszuwerden.

Allerdings meist nur mit mäßigem Erfolg. Viel schlimmer ist jedoch, dass beim Ausdrücken mit den Fingern oftmals Keime in die Poren gelangen und Entzündungen auslösen. In einem Kosmetikstudio hingegen werden die Mitesser fachmännisch ausgedrückt, oftmals mit einem Komedonenquetscher. Das Werkzeug ist auch für den Hausgebrauch erhältlich, daher erlebt es (besonders in Zeiten der Coronakrise) einen regelrechten Boom. Allerdings sollten Sie – vom Kauf bis zur Anwendung – die folgenden Tipps beachten.

Affiliate Link
-28%
Otto.de | AILORIA Komedonenquetscher, 6-tlg.
Jetzt shoppen
34,95 €49,00 €

Kauftipps: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Ein Komedonenquetscher erinnert optisch an Werkzeug, das Zahnärzte benutzen. Es gibt unterschiedliche Modelle, die sich nicht nur in Größe und Länge voneinander unterscheiden, sondern auch in den Anwendungsgebieten. Je nachdem, ob sich am Ende kleine Schlingen, Spitzen oder Spatel befinden, eignet sich der Komedonenquetscher für unterschiedliche Arten von Hautunreinheiten wie Mitesser, Pickel oder auch Grieskörner. Wenn Sie sich ein entsprechendes Set (zum Beispiel von Ailoria) für den Privatgebrauch zulegen wollen, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass der Komedonenquetscher aus chirurgischem oder rostfreiem Edelstahl hergestellt wurde – dadurch ist er zum einen hygienischer und leichter zu reinigen, ohne zu rosten, zum anderen länger haltbar.

Affiliate Link
Conrad.de | Medisana FSS Gesichtssauna
Jetzt shoppen
36,99 €

Komedonenquetscher: Tipps zur Anwendung

Wenn Sie einen Komedonenquetscher einsetzen möchten, um Hautunreinheiten im Gesicht zu entfernen, sollten Sie sehr vorsichtig und behutsam vorgehen. Das gilt nicht nur für die Anwendung, sondern auch die Vorbereitung. Wenn Sie gerade aus der Dusche kommen, können Sie sich die ersten beiden Schritte sparen.
Ansonsten gehen Sie wie folgt vor:

  1. Reinigen Sie Ihr Gesicht gründlich, indem Sie sämtliche Schmutz- und Make-up-Reste von der Haut entfernen.
  2. Damit sich die Poren öffnen, können Sie Ihr Gesicht einem Dampfbad unterziehen – oder aber Sie verwenden eine Gesichtssauna.
  3. Desinfizieren Sie den Komedonenquetscher, indem Sie ihn für zehn Minuten in heißes Wasser legen, das vorher abgekocht wurde.
  4. Gleiten Sie nun mit der Öse des Werkzeugs sanft über das Gesicht und üben leichten Druck aus, damit sich die Poren leeren.
  5. Entfernen Sie den überschüssigen Talg mit einer Schlinge oder Pinzette aus dem Komedonenquetscher-Set.
  6. Wenn Sie fertig sind, müssen Sie Ihr Gesicht sanft reinigen – am besten mit einem Kosmetiktuch oder einem sauberen Waschlappen.
  7. Desinfizieren Sie im Anschluss den Komedonenquetscher erneut wie sämtliches Besteck, damit keine Bakterien daran haften bleiben.
Affiliate Link
Amazon.de | Mitesserentferner (elektrisch)
Jetzt shoppen
25,99 €

Mitesserentferner versus Komedonenquetscher

Im Gegensatz zu einem Komedonenquetscher wird der Mitesserentferner elektrisch betrieben. Je nach Hersteller sind mehrere Aufsätze in der Lieferung enthalten, die den überschüssigen Talg regelrecht aus der Haut saugen sollen. Hautunreinheiten im Nasenbereich können so schnell und effektiv entfernt werden, im Wangenbereich hingegen sollen die meisten Mitesserentferner jedoch versagen. In dem Fall könnte ein Komedonenquetscher die bessere Wahl sein, sofern Sie ihn vorsichtig und korrekt anwenden. Wenn Sie unter Akne oder besonders starken Hautunreinheiten leiden, ist der Weg ins Kosmetikstudio die bessere Alternative.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker