VG-Wort Pixel

Risikofaktor Wärme Hitze und viel Sonne: Welche Medikamente im Sommer gefährlich werden können

Sehen Sie im Video: Hitze und viel Sonne – bei einigen Medikamenten gilt Vorsicht.




Bei Hitze und viel Sonne müssen Menschen, die bestimmte Medikamente nehmen, besonders aufpassen. Generell gilt: Die meisten Medikamente müssen kühl gelagert werden, einige können bei über 25 Grad ihre Wirkung verlieren. Menschen die verschreibungspflichtige Medikamente nehmen und mit Hitze nicht gut zurechtkommen, sollten vorsichtshalber mit einem Arzt oder Apotheker sprechen. Besondere Vorsicht gilt bei Personen die Blutdrucksenker wie ACE-Hemmer, Sartane, Calciumantagonisten oder Entwässerungsmittel, sogenannte Diuretika, nehmen. In Absprache mit dem Arzt müssen die Patienten ihre Dosis häufig verringern. Denn die Wärme verstärkt die blutdrucksenkende und entwässernde Wirkung. Bei Hitze kann das etwa Kreislaufprobleme auslösen. Auch bei Beruhigungs- und Schlafmitteln ist bei hohen Temperaturen Vorsicht geboten. Andere Medikamente wie zum Beispiel gegen Parkinson können das Durstgefühl hemmen. Hier ist Vorsicht geboten: Trinkt man bei Hitze nicht genug droht eine Dehydrierung.
Mehr
Bei Hitze und viel Sonne müssen Menschen, die bestimmte Medikamente nehmen, besonders aufpassen. Menschen, die verschreibungspflichtige Medikamente nehmen und mit Hitze nicht gut zurechtkommen, sollten vorsichtshalber mit einem Arzt oder Apotheker sprechen.

Mehr zum Thema



Newsticker