VG-Wort Pixel

Milben, Schweiß und Co. Wie oft Sie Ihre Bettwäsche tatsächlich wechseln sollten

Sehen Sie im Video: Wie oft Sie Ihre Bettwäsche tatsächlich wechseln sollten.




Wie oft wechseln Sie eigentlich Ihre Bettwäsche? Vielleicht sollten Sie es öfter tun, als bisher. Denn neben Schweiß und anderen Körperflüssigkeiten sammeln sich auch diese Gesellen zuhauf. Durchschnittlich 10 Millionen Milben krabbeln in Matratze und Bezügen. Kissenbezüge voller Milben und ihrem Kot: Horror - nicht nur für Allergiker. Es wird empfohlen im Turnus von zwei Wochen Laken und Co. zu tauschen. Ideal: Bei 60° in die Wachmaschine (ab 58° sterben die Spinnentiere ab). Menschen, die zum Schwitzen neigen, sollten sogar einmal pro Woche die Bettwäsche wechseln. Auch Kopfkissen und Bettdecken sollten mindestens zweimal im Jahr (bei 60°) gewaschen werden. Matratzen, wenn möglich, alle paar Wochen absaugen und wenden. Nach 5-8 Jahren hat dann auch die Standardmatratze ausgedient. Na dann: Einen geruhsamen Schlaf im frischbezogenen Bett!
Mehr
Regelmäßig Bettbezüge und Laken zu wechseln, ist für die meisten von uns selbstverständlich. Nur der Turnus variiert. Nach diesen Bildern erhöhen Sie garantiert den Takt - nicht nur, wenn Sie zu den Allergikern gehören.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker