HOME
Anzeige

Zeit für mich!: Kraft tanken in bayerischen Kurorten

Gestresst, gereizt, erschöpft? Eine Auszeit kann helfen, Körper und Seele wieder in Einklang zu bringen. Wir stellen Ihnen fünf bayerische Kurorte vor, in denen Sie Ihr Gleichgewicht finden

Es ist eine Menge, was wir uns jeden Tag zumuten: Termine im Job, Aktivitäten in der Freizeit. Schnell eine Präsentation fertig machen, noch den Kuchen für das Fest in der Kita backen und warum ist die Regenrinne eigentlich schon wieder verstopft? Zwischendurch ans Smartphone, natürlich sind wir durchgehend erreichbar. Unser Alltag ist anspruchsvoll. Und was oft Herausforderung ist, die wir mit Elan und Freude annehmen, ist manchmal einfach zu viel. Wo sind sie geblieben, die Inseln der Ruhe?

Wer sich keine Pause gönnt – und, mal ehrlich: Wer tut das schon? – begibt sich auf den direkten Weg in die Erschöpfung. Dann geht erst mal gar nichts mehr. In den letzten zehn Jahren haben sich die Ausfalltage im Beruf aufgrund psychischer Erkrankungen, zum Beispiel Burn-out, verdoppelt.

Doch so weit muss es gar nicht kommen. Mit einer Auszeit kann man rechtzeitig neue Kraft tanken – wenn man sie richtig nutzt.

Die bayerischen Heilbäder und Kurorte haben alles, was es braucht, um das seelische Gleichgewicht wieder-herzustellen:

Unberührte Natur

Viele Studien bestätigen, dass der enge Kontakt zur Natur die Gesundheit und das Wohlbefinden stärkt. Der Wald zum Beispiel ist ein guter Heiler, der Angespanntheit und Stress rasch verscheucht. In der Natur muss man nicht ständig Reize abwehren. Wer gedankenverloren eine Bergwiese betrachtet, kuriert die mentale Erschöpfung.

Medizinisch-therapeutische Programme

Geballtes Expertenwissen, perfekt kombiniert: Kliniken, Ärzte und Psychologen, Therapeuten und Heilpraktiker haben gemeinsam Programme entwickelt, die die Seele wieder ins Gleichgewicht bringen.

Natürliche Heilmittel

Moor, Thermalwasser, Sole: All diese Geschenke der Natur tun nicht nur dem Körper, sondern auch der Psyche gut. In den bayerischen Kurorten weiß man, wie diese Schätze richtig angewendet werden. 

Fünf Kurorte, in denen Sie Kraft tanken und innere Ruhe finden können:

Bad Aibling

Im warmen Moorbad schweben, alle Gedanken loslassen: Das Burnout-Präventionsprogramm „Im Moor zum inneren Gleichgewicht“ kombiniert die angenehme Heilwirkung der „schwarzen Daune“ mit Yoga, Achtsamkeitstraining und einem Stressbewältigungsseminar. www.bad-aibling.de

Bad Birnbach

Gar nichts tun? Nein, das Programm „Aktiv gegen Stress und Erschöpfung“ setzt darauf, Sie gesund in Schwung zu bringen. Doppelt gut und dabei sehr vergnüglich ist Wassergymnastik im Thermalwasser der Rottal Terme. Denn Thermalwasser kann, so eine Studie der LMU München, nachhaltig Stress und Erschöpfungszustände lindern. www.badbirnbach.de

Füssen

Schon Sebastian Kneipp wusste, wie wichtig es ist, zur Ruhe und zu sich selbst zu kommen. Seine Idee von der „inneren Ordnung“ – eine der fünf Säulen der Kneipp-Kur – ist aktueller denn je. Das Präventionsprogramm „Gesunder Schlaf durch innere Ordnung“ im Allgäuer Kneipp-Kurort Füssen hilft dabei, den mentalen Akku aufzuladen und einen achtsamen Lebensstil zu entwickeln. www.fuessen.de

Bad Kissingen

Das fränkische Staatsbad hat sich ganz auf die Themen gesunder Lebensstil und mentale Gesundheit eingestellt. Hier können Sie Schluck für Schluck bei sich selbst ankommen: Das Ritual des Heilwassertrinkens, bei dem man ganz in Ruhe durch die historische Wandelhalle schlendert, führt direkt zum inneren Gleichgewicht. Sieben Heilquellen hat der Ort, drei Bade- und vier Trinkquellen. Anette Sell, die als „Brunnenfrau“ Heilwasser ausschenkt, rät: „Trinken Sie das Wasser bewusst, morgens und abends vor den Mahlzeiten. Dann nimmt der Körper die Mineralstoffe und Spurenelemente besser auf – und Sie kommen zur Ruhe.“ www.badkissingen.de

Bad Reichenhall

Tief durchatmen. Aufatmen. Das geht in Bad Reichenhall mit seiner klaren Luft und dem gesunden Klima besonders gut. Und noch besser, seit es das Angebot „Durchatemzeit“ gibt. Eine zentrale Rolle dabei spielt die natürliche AlpenSole, sie wird beim Aquatraining in der Therme und bei der Atemmeditation genutzt. Gleichzeitig wird auch der Biorhythmus in Schwung gebracht, die innere Uhr sozusagen repariert. Das Programm wirkt langfristig: Auch noch sechs Monate nach der Teilnahme an „DurchatemZeit“ lasse sich eine signifikant reduzierte Stressbelastung und dafür ein nachhaltig gesteigertes Wohlbefinden feststellen, belegt eine Studie der Ludwig-Maximilian-Universität München. Das schafft kein normaler Urlaub! www.bad-reichenhall.de