VG-Wort Pixel

"Sputnik V" Putin meldet Start des ersten Corona-Impfstoffes

Sehen Sie im Video: Russland lässt ersten Corona-Impfstoff zu, erntet aber Kritik.


Russland lässt ersten Corona-Impfstoff zu, hier Archivbilder. Russland hat nach den Worten von Präsident Wladimir Putin den weltweit ersten Corona-Impfstoff zugelassen. Das Mittel wurde am Moskauer Gamaleja-Institut entwickelt. Es habe die Freigabe des Gesundheitsministeriums erhalten, sagte Putin. Seine Tochter sei bereits geimpft worden. Er hoffe, dass die Massenproduktion bald gestartet werden könne. Der Impfstoff wurde nach weniger als zwei Monaten Erprobung am Menschen zugelassen. Laut russischem Gesundheitsministerium bereitet man in Russland nun den Weg für die Massenproduktion des Impfstoffes, obwohl die letzten Phasen der klinischen Tests mit Blick auf Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffes noch laufen. Russland will laut Behördenangaben den neuen Impfstoff "Sputnik V" nennen, vor allem für den Verkauf im Ausland und mit Bezug auf den erfolgreichen Start des ersten Satelliten "Sputnik" vor 63 Jahren. Man habe bereits Bestellungen aus mehr als 20 Ländern. Kritiker monieren, es gehe eher um nationales Prestige als um Wissenschaftlichkeit und Sicherheit.
Mehr
Russland hat nach eigenen Angaben den ersten Corona-Impfstoff freigegeben. Kritiker bezweifeln, dass dessen Wirksamkeit ausreichend erprobt sei.

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker