VG-Wort Pixel

OP eines Hirntumors Frau vergisst ihre Kindheitserinnerungen und muss wie Kleinkind alltäglichsten Dinge wieder lernen

Sehen Sie im Video: Nach OP im Gehirn – Frau vergisst all ihre Kindheitserinnerungen.




















Was für ein tragisches Schicksal:
Mit 14 Jahren hat Weronika Fafinsk einen Hirntumor und musste sich einer OP unterziehen.
Die OP zieht ungeahnte Folgen nach sich:
„Ich habe keine Erinnerung an meine Kindheit, weil mir mit 14 Jahren ein Gehirntumor entfernt wurde. Ich habe also alle 14 Jahre meiner Erinnerungen verloren.“


Das erste Mal, dass etwas nicht stimmt, merkt sie 2012, als sie ihre Familie in Polen besucht und auf dem rechten Ohr nichts mehr hören kann.
Nach einer MRT-Untersuchung erfährt die 12-Jährige die traurige Nachricht:
„Sie haben einen Scan gemacht und einen Hirntumor in meinem Frontallappen entdeckt.“
Ihre Symptome verschlimmern sich:
„Wir sind in den Urlaub nach Tunesien gefahren. Dort wurden meine Symptome immer schlimmer. Ich konnte nichts mehr in meinen Beinen fühlen.“


2014 wird sie operiert, um einen Großteil des Tumors zu entfernen, wacht allerdings mit einem Gedächtnisverlust auf:
„Ich bin aufgewacht und konnte mich an nichts erinnern. Ich weiß, dass sie meine Eltern sind, aber ich kenne sie trotzdem nicht. Ich hasse es. Egal wie oft ich mir Bilder auch anschaue, es ist einfach ein Bild, an das ich keine Erinnerung habe.“


Es fällt Fafinsk schwer, sich an das Leben nach der Operation zu gewöhnen, da sie viele Sachen vergessen hat:
„Als ich etwas aus dem Ofen holen wollte, habe ich einfach meine Hände benutzt und das Gericht aus dem Ofen geholt. Da merkte ich, dass Dinge heiß werden können. Auch als wir spazieren waren, wusste ich nicht, dass man nach links und rechts schauen muss, um zu sehen, ob ein Auto kommt.“


Untersuchungen im vergangenen Jahr zeigen, dass ihr Tumor erneut gewachsen ist.
Fafinsk nimmt an einer Spendenaktion der Wohltätigkeitsorganisation "Brain Tumour Research" teil. Hierfür geht sie jeden Tag 10.000 Schritte.
Sie hofft mit dem gesammelten Geld, dazu beitragen zu können, eine wirksame Behandlung gegen diese leidvolle Krankheit zu finden.  
Mehr
Mit 14 Jahren hat Weronika Fafinsk einen Hirntumor und musste sich einer OP unterziehen. Allerdings zieht die OP ungeahnte Folgen nach sich.

Mehr zum Thema

Newsticker