VG-Wort Pixel

Hitzesommer Stiftung Warentest prüft Sonnencremes: Der Testsieger ist billig und "sehr gut"

Stiftung Warentest prüft Sonnencreme 2019: Eine Frau steht am Strand und cremt sich mit Sonnencreme ein
Stiftung Warentest hat 19 Sonnencremes getestet - sechs schützen "sehr gut" vor UV-Strahlen
© CentralITAlliance / Getty Images
Gute Nachrichten für Sonnenanbeter: Stiftung Warentest hat 19 Sonnenschutzmittel getestet - sechs schneiden sehr gut ab. Darunter auch sehr günstige Produkte.

Gute Qualität muss nicht teuer sein: Das beweist erneut der aktuelle Sonnencreme-Check der Stiftung Warentest. Die Prüfer haben 19 Cremes, Lotionen und Sprays mit Lichtschutzfaktor 30, 50 und 50+ unter die Lupe genommen. Das Ergebnis fällt positiv aus: Fast alle Produkte schützen zuverlässig vor schädlichen UV-Strahlen. Sechs Produkte schneiden sogar "sehr gut" ab. Nur zwei Sonnenschutzmittel fallen mit einem "Mangelhaft" durch. 

Testsieger ist die "dm Sundance Sonnenmilch" (Testnote 1,3). Sie gibt es bereits für 1,23 Euro pro 100 Milliliter. Kaum schlechter schneidet die "Elkos Sun Sonnenmilch" aus dem Hause Edeka ab (Testnote 1,4). Sie ist sogar noch etwas günstiger und für 1,10 Euro pro 100 Milliliter zu haben.

Stiftung Warentest prüft Sonnencreme - das sind die Schlusslichter

Die Schlusslichter im Test sind ausgerechnet zwei teure Produkte. Sie unterschreiten laut Warentest den angegebenen Sonnenschutzfaktor und werden deshalb abgewertet. Die "Speick Sun Sonnencreme" ist eine der teuersten im Test (21,70 Euro pro 100 Milliliter) und kassiert ein "Mangelhaft". Das Sonnenspray "The Ritual of Karma Sun Protection Milky Spray" von Rituals enthält zudem den Duftstoff Lilial, den die Tester kritisch sehen. Er steht im Verdacht, die Fortpflanzungsfähigkeit zu beeinträchtigen oder das Ergbut zu verändern. "Damit bleibt ungewiss, ob und in welchen Konzentrationen Lilial in Kosmetikprodukten sicher ist", schreibt Stiftung Warentest.

In dem aktuellen Testbericht räumen die Prüfer auch mit Mythen rund um gesunde Bräune auf und betonen, wie wichtig üppiges Eincremen ist. Das verdeutlichen sie mit einer Beispielrechnung: Eine 1,80 Meter große Person braucht demnach etwa 40 Milliliter Sonnencreme für den gesamten Körper - das entspricht einer Menge von drei Esslöffeln. "Bei einem Sonnenbad pro Tag reicht eine 200-Milliliter-Flasche also für fünf Tage - höchstens: Da beim Baden, Abtrocknen und Schwitzen der Schutz verloren geht, sollte stets nachgecremt werden."

Die vollständigen Testergebnisse gibt es gegen Gebühr hier.

ikr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker