HOME

Der Investigativ-Blog: Recherche jenseits von googeln und mogeln

An den kommenden Tagen treffen sich rund 600 Journalisten in Hamburg, um über ihre Branche zu diskutieren, neue Recherchemethoden kennenzulernen und einen Preis an den Informationsblockierer des Jahres zu verleihen.

Das netzwerk recherche hält am Freitag und Samstag seine Jahreskonferenz ab. Es tritt ein für den in Deutschland vernachlässigten recherchierenden Journalismus. "DigiTal der Ahnungslosen - Recherche jenseits von googeln und mogeln“ lautet der Titel der diesjährigen Fachkonferenz. Die Schwerpunkte dabei sind Datenjournalismus und Online-Recherche, Dokumentarfilm, Medien und Rechtsextremismus, kritischer Sportjournalismus und Reportage.

Auch das Team Investigative Recherche und weitere stern-Kollegen sind natürlich mit dabei. Christina Elmer, zum Beispiel, zeigt in einem Workshop, wie sie aus Zahlensalat eine Geschichte macht, meine Kollegen aus der Sportredaktion erzählen von Recherchen im Doping-Sumpf und vom "gekauften Stürmer" René Schnitzler. Ich diskutiere mit anderen Frauen über Journalistinnen in der Männerdomäne Sport und spreche mit einem Vertreter der ersten amerikanischen Non-Profit-Redaktion, ProPublica, über deren Projekte.

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie wissen wollen, wer die "Verschlossene Auster" als Informationsblockierer des Jahres erhält, folgen Sie uns auf Twitter:

Der Account des Teams Investigative Recherche

Christina Elmer auf Twitter

Dirk Liedtke auf Twitter

Wenn Sie wissen wollen, was andere Konferenzteilnehmer twittern, nutzen Sie den Hashtag #nrjk12.

von: Nina Plonka