HOME

stern Investigativ: Kontakt

Sie haben Informationen oder wollen mit uns in Kontakt treten?

Das Team Investigative Recherche des stern besteht aus Spezialisten mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Unsere Kontaktmöglichkeiten

E-Mail: investigativ@stern.de
Fax: +49 (0)40 / 3703 – 5727


: herrnkind.kerstin@stern.de


: loeer.wigbert@stern.de


: roehrig.johannes@stern.de

Tel.: +49 (0)40 /  3703 – 3624


: berlin.investigativ@stern.de


Anonyme Zusendungen

Sie können uns Dokumente per Post oder Kurier auf Papier, als CD, DVD oder auf einem USB-Stick schicken - anonym oder mit Ihrem Absender versehen, falls Sie für Rücksprachen zur Verfügung stehen.

Wollen Sie keine Spuren auf Papier oder Datenträgern hinterlassen, tragen Sie Baumwoll- oder Latex-Handschuhe und beseitigen Sie vor dem Versand digitale Spuren in Dokumenten und Datenträgern.

Unsere Adresse lautet:
stern
Investigative Recherche
20444 Hamburg

Sie können Dokumente auch direkt in unserer Redaktion in Hamburg oder im Berliner Büro des stern abgeben:

Am Baumwall 11
20459 Hamburg

Friedrichstraße 81
10117 Berlin

Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus