VG-Wort Pixel

Serie wird abgesetzt ARD-Serie "Familie Dr. Kleist" wird nicht fortgesetzt

Familie Dr. Kleist
Die "Familie Dr. Kleist" verabschiedet sich aus den Fernsehern der ARD-Zuschauer
© Martin Schutt / Picture Alliance
Die Serie "Familie Dr. Kleist" wird abgesetzt. Ganze neun Staffeln hat die Fernseh-Familie ihre Zuschauer im ARD unterhalten. Eine zehnte Staffel soll es nicht geben. 

Von der ARD-Serie "Familie Dr. Kleist" soll es keine zehnte Staffel geben, so "MDR Thüringen". Die Quoten seien unterdurchschnittlich, begründe die ARD das Aus für das Format, heißt es in dem Bericht.

Der Abschied falle nach so langen Jahren nicht leicht, wird die MDR-Verantwortliche Jana Brandt zitiert. Darstellerinnen und Darsteller hätten "mit viel kreativer Spielfreude die turbulenten Geschichten um die Arztfamilie in Eisenach lebendig gemacht".

Schluss, aus und vorbei: Nach 35 Jahren sagt die ARD-Kultserie “Lindenstraße“ auf Wiedersehen. Folge 1758 erreicht die höchste Einschaltquote seit 2011. Über 4 Millionen Zuschauer erweisen der Kultserie die letzte Ehre. Zum Ende gibt es noch mal viele Emotionen und Versöhnungen. Außerdem feiert Serien-Star Helga Beimer ihren 80. Geburtstag. Das Ende scheint für viele alteingesessene Fans eine schwere Kost zu sein. Auf Twitter zeigen sich viele Nutzer sehr traurig über die Einstellung der Serie. Wiederum andere nehmen den Abschied der Lindenstraße mit Humor. Für sonntags um 18:50 Uhr müssen sich viele Menschen jetzt ein neues TV-Ritual suchen. Doch viele Kindheits- und Jugenderinnerungen an die Kultserie werden wohl bleiben.
Mehr

"Familie Dr. Kleist" spielte in Eisenach

"Familie Dr. Kleist" spielte in der thüringischen Stadt Eisenach und lief seit 2004 mit Francis Fulton-Smith (53) in der Hauptrolle. Die Arzt- und Familienserie wurde zunächst im Hauptabendprogramm, später im Vorabendprogramm ausgestrahlt. Die neunte Staffel war ab September 2019 zu sehen gewesen.

deb SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker