HOME

Agent 007: Also doch! Daniel Craig spielt wieder James Bond

Daniel Craig wird erneut als James Bond zu sehen sein. Das wurde jetzt bestätigt. Auch der Regisseur steht schon fest.

Es ist fix! Daniel Craig (50) schlüpft wieder in die Rolle des britischen Geheimagenten James Bond. Das gaben die Produzenten Michael G. Wilson (76) und Barbara Broccoli (57) jetzt auf der offiziellen 007-Seite bekannt. Darüber hinaus bestätigten die beiden auch den Briten Danny Boyle (61) als Regisseur und einen Kinostart für das Jahr 2019. "Die Produktion von Bond 25 beginnt im Dezember mit Danny Boyle, der bei Daniel Craigs 5. Auftritt als Bond Regie führt", fasst gleich der erste Satz alle wichtigen Details der "Ankündigung" auf "007.com" zusammen.

Konkret wird ab 3. Dezember 2018 gedreht und der britische Kinostart ist für den 25. Oktober 2019 geplant.

Daniel Craigs fünfter Film als James Bond

2005 wurde bekannt gegeben, dass der britische Schauspieler Daniel Craig der Nachfolger des Iren Pierce Brosnan (65) wird. Zum ersten Mal schlüpfte Craig in die Rolle des britischen Geheimagenten für den Film "James Bond 007: Casino Royale" (2006). Es folgten die Streifen: "James Bond 007: Ein Quantum Trost" (2008), "James Bond 007: Skyfall" (2012) und "James Bond 007: Spectre" (2015).

007: Bond-Bösewichte: Hauptsache Weltherrschaft
Dr.No

Mit ihm fing alles an: Joseph Wiseman als Dr. No. Er war unfassbar größenwahnsinnig ("Ich irre mich nie"), träumte prototypisch für alle Nachfolger von der Weltherrschaft und fingerte mit seiner Stahlklaue an roten Atomknöpfchen. "Eskapistischer Quatsch", rümpfte die Presse damals die Nase - doch die Zuschauer liebten diese Karikatur eines Bösen. Bis heute ist dieser überzeichnete Schurke Vorbild für alle weiteren Bond-Bösewichte.


SpotOnNews