VG-Wort Pixel

"Mano del Desierto" Hier ragt eine riesige Hand aus dem Wüstensand - das ist ihre Geschichte

Die Atacama-Wüste in Chile hat eine Besonderheit. Mitten aus einer großen Sandfläche scheint eine Hand aus dem Sand zu steigen. Diese elf Meter hohe Hand ist ein Werk des Künstlers Mario Irarrazabal. Sie wurde 1992 errichtet und trägt den Namen "Mano del Desierto". Das Kunstwerk hat eine bestimmte Bedeutung: Es handelt sich um ein Denkmal für die Opfer der chilenischen Militärdiktatur. Ein Besuch lohnt sich.
Mehr
Die Atacama-Wüste in Chile ist einen Besuch wert: Mitten in dem Meer aus Sand liegt eine verborgene Sehenswürdigkeit, die gleichzeitig auch ein wichtiges Mahnmal darstellt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker