HOME

Drake: "In My Feelings" bringt Stars zum Tanzen

Wieder einmal ist ein Song von Drake viral gegangen. Dazu gibt es eine Dance-Challenge, bei der die Stars die Füße nicht stillhalten können.

Drake bei den NBA Awards in New York

Drake bei den NBA Awards in New York

Nach "Hotline Bling" bringt "In My Feelings" alle Fans zum Tanzen. Wieder einmal ist ein Hit des kanadischen Rappers Drake (31) im Netz zum viralen Hit geworden. Diesmal nicht durch den Rapper selbst ins Leben gerufen, sondern durch den Komiker und It-Boy "The Shiggy Show". Dieser kreierte zu dem Song eine Dance-Challenge auf , welche er mit den Hashtags #DoTheShiggy und #InMyFeelingsChallenge betitelte.

Dies machte den Song nicht nur zum Lieblingstrack des neuen Albums "Scorpion", sondern brachte eine Welle von Tanzvideos auf allen sozialen Medien mit sich. Selbst Drake hat auf seinem Konzert seine besten Dance Moves zur Challenge ausgepackt - wie ein Video auf Instagram beweist.

Diese Stars konnten die Füße nicht still halten!

Doch nicht nur normale Drake-Fans machen bei dem witzigen Wettbewerb mit. Auch viele Stars haben sich der Challenge mit viel Humor angeschlossen. Darunter sind bekannte Gesichter, wie DJ Khaled (42), Ciara (32), Kevin Hart (39) oder auch (49, "Men in Black").

Letzterer geht wahrscheinlich als Sieger der Challenge hervor. Am letzten Tag seines Budapest-Aufenthaltes hat der Schauspieler auf dem Dach eines Gebäudes seine eigene persönliche Performance abgelegt. Smith selbst schrieb unter seinem Instagram-Post, dass er Angst dort oben hatte und daher seine Bewegungen eher steif aussahen. Gelohnt hat es sich jedoch auf jeden Fall, denn das mit einer Drohne gedrehte Video ist einfach spektakulär.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo