HOME

FIFA 19: Der neue Kick kommt mit Champions League

Gute Nachrichten für alle Fans von EA Sports' digitalem Kick "FIFA": Der neue Ableger hat auch eine Champions-League-Lizenz.

Im neuen "FIFA" gibt es endlich auch die Champions League

Im neuen "FIFA" gibt es endlich auch die Champions League

EA Sports hat im Rahmen der großen Spielemesse E3 den neuen Teil seiner beliebten " "-Reihe angekündigt. Der frische Ableger der Fußballsimulation soll am 28. September für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen und hat einige Neuerungen zu bieten. Besonders dürfte es Fans freuen, dass endlich die UEFA Champions League in "FIFA 19" spielbar sein wird. Die Lizenz hierfür lag bis vor wenigen Wochen bei Konamis "PES"-Reihe, doch der Vertrag lief im Mai nach zehn Jahren aus.

Die soll dabei nicht nur in einem eigenen Turniermodus spielbar sein, sondern auch im Karrieremodus. Beliebte Modi wie FIFA Ultimate Team sollen selbstverständlich ebenfalls wieder dabei sein. Coverstar soll Cristiano Ronaldo (33) bleiben, Fußballerkollege Neymar (26) wird hingegen bestimmten Vorbestellerversionen sein Antlitz leihen.

SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo