HOME

Neu im Kino: Die Minions bekommen Konkurrenz

Klein, animiert und zuckersüß: Die Aliens aus "Home" sind einfach zum Verlieben. Für alle anderen gibt es gute Komödien aus - ja, wirklich - Deutschland.

Von Sophie Albers Ben Chamo und Nicky Wong

"Home - Ein smektakulärer Trip"

Kinotrailer: "Home - Ein smektakulärer Trip"

Wen Sie kennen könnten: kleine, knubbelig-süße Aliens

Die Geschichte in einem Satz:

Ein kleines cooles Mädchen und ein lustiges, knubbeliges Alien tun sich zusammen, um ihre Völker zu retten.

Geschwister im Kinoversum:

"Lilo&Stitch"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie „Lilo&Stitch“ schon kennen, aber das Konzept mögen.

.

"Der Nanny"

Kinotrailer: "Der Nanny"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur und Darsteller Matthias Schweighöfer ("Vaterfreuden") und Milan Peschel ("Schlussmacher")

Die Geschichte in einem Satz:

Ein fieser Baulöwe reicht der Karriere wegen seine Kinder an immer neue Nannys weiter, bis eines Tages ein von ihm an die Luft gesetzter Mieter die Kinderbetreuung übernimmt.

Geschwister im Kinoversum:

alle anderen Schweighöfer-Filme

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Schweighöfers Komödien schätzen

.

"Zu Ende ist alles erst am Schluss"

Kinotrailer: "Zu Ende ist alles erst am Schluss"

Wen Sie kennen könnten: Franzosen

Die Geschichte in einem Satz:

Eine Großmutter flüchtet aus dem Altersheim, und ihr liebender Enkel macht sich auf die Suche nach ihr.

Geschwister im Kinoversum:

"Honig im Kopf"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie die französische Art, das Leben zu sehen, mögen.

.

"Tod den Hippies - Es lebe der Punk!"

Kinotrailer: "Tod den Hippies - Es lebe der Punk!"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Tom Schilling ("Who Am I – Kein System ist sicher") und Wilson Gonzales Ochsenknecht ("Die Wilden Kerle")

Die Geschichte in einem Satz:

1980 in Ost-Berlin sind noch alle Feindbilder intakt, als der 19-jährige Robert nach West-Berlin flieht und sich mit Anlauf in die Punkszene stürzt – und in jede Bierlache.

Geschwister im Kinoversum:

"Als wir träumten"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Oskar Röhlers Filme mögen oder sich an Ihre Punk-Jugend erinnern möchten.

.