HOME

Dokumentation: «They Shall Not Grow Old»: Erster Weltkrieg in Farbe

Der Erste Weltkrieg war grausam und unmenschlich. Um die Geschehnisse eindringlicher darzustellen, hat sich Regisseur Peter Jackson moderner Technik bedient.

"They shall not grow old"

«They Shall Not Grow Old» versucht, Geschehnisse und Gräuel des Ersten Weltkrieges zugänglicher und eindringlicher darzustellen. Foto: Warner Bros

Vor 100 Jahren, am 28. Juni 1919, unterzeichnete Deutschland den Versailler Friedensvertrag. Damit wurde das Ende des Ersten Weltkriegs besiegelt, in dem allein mehr als neun Millionen Soldaten gestorben waren.

Zu diesem Jahrestag kommt nun eine besondere Dokumentation des oscarprämierten Regisseurs Peter Jackson in die Kinos: Der neuseeländische Filmemacher, der vor allem durch seine legendären «Herr der Ringe»-Adaptionen bekannt ist, hat dazu historisches Filmmaterial aus den Archiven des britischen Imperial War Museum (IWM) mit moderner Technik restauriert und koloriert.

Das Ziel: Die Geschehnisse und Gräuel des Ersten Weltkrieges auch für heutige Zuschauer zugänglicher und eindringlicher werden zu lassen. «They Shall Not Grow Old» will dabei kein Abbild der Welt im Krieg sein, sondern erzählt vielmehr aus Sicht der britischen Soldaten - dafür durchstöberte Peter Jackson Hunderte Stunden an Interviewmaterial, das er aus den Archiven des IWM und der BBC bekam.

So werden die Bilder passend flankiert von Kommentaren von Veteranen des Ersten Weltkrieges. Es geht um die Kameradschaft und den Zusammenhalt in den Schützengräben und an der Front; und immer wieder auch darum, dass viele der Männer eigentlich viel zu jung waren, um als Soldaten zu kämpfen, sich aber trotzdem freiwillig registrierten. Regisseur Jackson bearbeitete das historische Material außerdem mit Hilfe von 3D-Technologie. In ausgewählten Kinos ist das Werk daher auch in 3D zu sehen.

Sein Großvater habe im Ersten Weltkrieg gekämpft, erzählt Jackson im Presseheft zum Film, daher habe ihn das Thema sein Leben lang interessiert. «Ich hatte nie wirklich das Bedürfnis, einen Hollywood-Film über den Krieg zu machen.» Dann aber habe ihn das Imperial War Museum gefragt, ob er deren Original-Aufnahmen nutzen wolle. Er habe erste Tests gemacht und gemerkt: «Das ist der Film über den Ersten Weltkrieg, den ich all die Jahre hatte machen wollen».

They Shall Not Grow Old, Großbritannien/Neuseeland 2018, 99 Min., FSK ab 16, von Peter Jackson

dpa
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(