HOME

Filmstart "Der Gestiefelte Kater": Von der wilden Jugend des "Shrek"-Helden

Ein kleiner Macho ist er geblieben. Natürlich, schließlich hat der Gestiefelte Kater aus der "Shrek"-Reihe jetzt sogar seinen eigenen Film bekommen. An starken Frauenrollen mangelt es in dem Animationsstreifen aber nicht - auch dank Selma Hayek.

Hollywoodstar Salma Hayek ist froh, dass es in Märchen-Filmen jetzt endlich auch starke Frauen gibt. "In den meisten Märchen haben Frauen eine passive Rolle und warten auf den Prinzen, der sie rettet", sagte die 45-Jährige am Dienstag vor der Deutschlandpremiere von "Der Gestiefelte Kater" in Berlin. Ganz anders in dem 3D-Animationsfilm, in dem Hayek ihre Stimme der kämpferischen Kater-Gefährtin Kitty Samtpfote leiht. "Sie muss ihn retten!", sagte Hayek. Dem sonst so coolen Macho-Kater scheint das gar nicht unrecht zu sein: "Ich glaube, er mag das", meinte jedenfalls Schauspieler Antonio Banderas (51), der wie schon in den "Shrek"-Filmen den gestiefelten Kater spricht.

Die Story spielt lange vor der Zeit, in der der Kater an der Seite des Ogers Shrek durch den Wald von "Weit Weit Weg" streift. Regisseur Chris Miller erzählt von der wilden Jugend des Katers und seines eiförmigen Freundes Humpty Alexander Dumpty - und nicht zuletzt von seiner romantischen Beziehung zu Kitty Samtpfote. Der Kater und sein Kumpel wollen die Gans stehlen, die goldene Eier legt - und geraten darüber nicht nur in Streit, sondern auch in Lebensgefahr.

In der deutschen Fassung wird der Kater von Benno Fürmann gesprochen. Der Schauspieler war anders als angekündigt nicht zur Pressekonferenz vor der Premiere erschienen. Auch seinen abendlichen Auftritt auf dem roten Teppich sagte er ab, wie die Filmagentur mitteilte. Von Fürmanns Management gab es dazu zunächst keine Stellungnahme.

Als die Märchen meta wurden

"Mit "Shrek" gab es eine Wende in der Art, Märchen zu erzählen", sagte Banderas. Schon bei seinem ersten Auftritt in "Shrek" habe der gestiefelte Kater eine unglaubliche Präsenz entwickelt, meinte Regisseur Miller. "Wir wollten immer eine Geschichte für "Puss in boots" schreiben" - wie der Film im amerikanischen Original heißt. Die Story nimmt Anleihen bei verschiedenen bekannten Märchen. Aber: "Es spielt keine Rolle, ob man die anderen Märchen kennt", sagte Banderas.

Zur Freude des Publikums machte Banderas bei der Pressekonferenz vor der Premiere noch einmal vor, wie es sich anhört, wenn der coole Kater mit der rauchigen, verführerischen Stimme ganz gierig seine Milch schlabbert - und dabei ganz schnell wieder zum kleinen niedlichen Kätzchen wird.

jwi/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.