HOME

Kinocharts: Der Lorax greift an

Ein kuscheliger Umweltschützer stürmt in die Top drei. Allerdings gibt es an Manni, Diego und Sid kein Vorbeikommen.

Platz 10 (10) "The Raid"

Kinotrailer: "The Raid"

Regie: Gareth Evans
Darsteller: Iko Uwais, Yayan Ruhian, Joe Taslim

Schnörkellos, atemlos, gnadenlos und immer geradeaus erledigt der indonesische Action-Überraschungshit mal eben alles, was Hollywood derzeit an Gewaltfilmen zu bieten hat. 20 Polizisten stürmen ein Hochhaus, um einen Mafiaboss hochzunehmen. Doch dann wird das Gebäude zu einer Falle, in der Polizei und Gangster Katz und Maus spielen. Blut-, blei-, schweissreiches Kammerspiel der lauten Art, das keine Sekunde verschenkt.

.

Platz 9 (9) "Ziemlich beste Freunde"

Kinotrailer: "Ziemlich beste Freunde"

Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache
Darsteller: Francois Cluzet, Omar Sy, Anne Le Ny

Der französische Film über die Freundschaft zweier Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, war DER Überraschungshit des ersten Halbjahres. In Frankreich haben den Film in den ersten zwei Wochen mehr als fünf Millionen Zuschauer gesehen. In Deutschland sind es mehr als acht Millionen. Philippe ist steinreich und hat alles, was man für Geld haben kann. Doch ist er vom Hals abwärts gelähmt. Driss ist schwarz, arm, arbeitslos und in den Banlieues aufgewachsen. Für die Arbeitslosenunterstützung bewirbt er sich als Pfleger für Philippe - und wird genommen. Das findet Driss eher ätzend. Doch gegen alle Erwartungen werden die beiden Männer eben "ziemlich beste Freunde". Und das ganz ohne Kitsch, stattdessen mit wildem Humor, der das Leben lebenswert macht.

.

Platz 8 (7) "Bis zum Horizont, dann links"

Kinotrailer: "Bis zum Horizont, dann links"

Regie: Bernd Böhlich
Darsteller: Otto Sander, Angelica Domröse, Marion van de Kamp

Das Kino wird zunehmend der demografischen Entwicklung gerecht. Nach wunderbaren Vorbildern wie "The Best Exotic Marigold Hotel" und "Und wenn wir alle zusammenziehen?" legt nun das deutsche Kino mit "Bis zum Horizont, dann links" nach. Und mit was für einer Besetzung: Otto Sander, Angelica Domröse, Herbert Feuerstein und Ralf Wolter gehören zu den Alten, die kein altes Eisen sind, aber ins Altersheim abgeschoben wurden. Sander schließlich, als mürrisch-melancholischer Tiedgen, entführt kurzerhand die alte Propellermaschine, mit der die "Alten" einen Rundflug machen sollten, und dirigiert sie um in südliche Gefilde. Das Meer ist mal wieder der Sehnsuchtspunkt und der Weg dahin das Ziel. Ein schöner Film darüber, dass man lebt, so lange man träumt.

Lesen Sie die ausführliche Kritik hier.

.

Platz 7 (6) "Chernobyl Diaries"

Kinotrailer: "Chernobyl Diaries"

Regie:Brad Parker
Darsteller: Jesse McCartney, Jonathan Sadowski, Olivia Dudley

2007 überrannte der Computerspiel-Programmierer Oren Peli das selbstverliebte Hollywood mit einem Kinokassensturm: Sein selbstgeschriebener, selbstgedrehter, selbstproduzierter Pseudo-Doku-Horror "Paranormal Activity" hatte in der Herstellung gerade mal 11.000 Dollar gekostet. Eingespielt hat die Dämonen-im-Reihenhaus-Geschichte fast 200 Millionen. Peli ist seitdem ein gemachter Mann mit Standleitung zu Steven Spielberg. "Paranormal Activity 5" ist in Arbeit, und ihm wird Geld hinterhergeworfen, damit das Publikum die Gänsehaut gar nicht erst los wird. Das hat er unter anderem in "Chernobyl Diaries" gesteckt. Die Umsetzung seines Drehbuches hat er allerdings Nachwuchsregisseur Bradley Parker überlassen: US-Touristen fahren zwecks Extremurlaub nach Tschernobyl und lassen sich die tote Zone zeigen. Als der Wagen des Touristenführers nicht anspringt, bemerken sie, dass sie nicht allein sind. Einen Überraschungserfolg kann man schlecht wiederholen. "Chernobyl Diaries" versucht es nicht einmal und wird zum klassischen Zombiehorrortrip. Aber die Idee war genial.

.

Platz 6 (5) "Men in Black 3"

Kinotrailer: "Men in Black 3"

Regie: Barry Sonnenfeld
Darsteller: Will Smith, Tommy Lee Jones, Josh Brolin

Sie sind wieder da! Die coolsten Men in Black seit "Matrix". 15 Jahre nach Teil eins beglückt Regisseur Barry Sonnenfeld seine Fans mit der dritten Auflage der Will-Smith-auf-den-Leib-geschneiderten Unterhaltung und dem großartigsten seltsamen Paar seit Jack Lemmon und Walter Matthau: Smith und Tommy Lee Jones. Alien-Agent J (Smith) muss in die Vergangenheit reisen, um seinem Partner K (Jones) das Leben zu retten, weil ein schlecht gelaunter Außerirdischer namens Boris, das Tier, dem zwecks Ende der Welt ein schnelles Ableben wünscht. Die Inszenierung der Geschichte von einer Regierungsorganisation, die Aliens in Schach hält, die schon immer unter den Menschen auf der Erde weilen, während der Rest der Welt auf den Angriff von oben wartet, ist wie immer monumental aberwitzig, brachial laut, gespickt mit den seltsamsten Lebensformen und einfach irre komisch. "Men in Black 3" hält alle Versprechen, die diese erfolgreiche Kultreihe (Teil eins und zwei haben gut eine Milliarde Dollar eingespielt) je gegeben hat. Besser geht Popcornkino einfach nicht.

.

Platz 5 (4) "Snow White & the Huntsman"

Kinotrailer: "Snow White and the Huntsman"

Regie: Rupert Sanders
Darsteller: Kristen Stewart, Chris Hemsworth, Charlize Theron

Wir können auch anders, schreit dieser Film und erledigt mal eben die allgemein anerkannte Disney-Kuschelversion des Grimmschen Märchens "Schneewittchen". Zwar hat die Prinzessin immer noch Haut so weiß wie Schnee und Lippen so rot wie Blut, und die böse Stiefmutter hat immer noch ein Problem mit dem Spiegel, aber das war's denn auch schon mit der altbekannten Geschichte. Diese Prinzessin wird gefangen gehalten, vom perversen Bruder der Königin bedrängt, sie kämpft, sie schwitzt, sie blutet. Aber das größte und vor allem dankenswerte Novum dieses "Remakes" (ein Film, der den Titel als Neuerfindung wirklich mal verdient) ist die Rolle der Königin selbst. Erstmals seit 200 Jahren (1812 haben die Brüder Grimm die Volkssage aufgeschrieben) geht es darum, WARUM diese Frau so hasserfüllt Jagd auf Schneewittchen macht, warum sie so verzweifelt nach Schönheit lechzt, dass sie dafür über Leichen geht. Das macht diesen schon wegen der Effekte sehenswerten Film erstaunlich aktuell. Jugend und Aussehen als Machtwerkzeuge, als Waffe und Verteidigung. So grausam (und in diesem Film sieht man das auch) und gleichzeitig so tragisch war die Königin noch nie. Und Charlize Theron spielt das so fulminant, dass Kristen "Bella" Stewart fast ein bisschen verblasst. Aber eben nur fast. Denn zum Glück können wir auch anders!

.

Platz 4 (3) "Fast verheiratet"

Kinotrailer: "Fast verheiratet"

Regie: Nicholas Stoller
Darsteller: Jason Segel, Emily Blunt, Chris Pratt

Kein Filmland sonst macht so einen Aufriss ums Heiraten wie die USA. Schön, dass sich Hollywoods derzeitiger Komiker Nummer eins, Jason Segel, zur Abwechslung mal die Zeit davor vorgenommen hat. Zusammen mit der nicht minder wunderbaren Emily Blunt durchlebt er eine fünfjährige Verlobungszeit, weil nach dem Disney-mäßigen "Willst du meine Frau werden" immer wieder das ganz alltägliche Chaos dazwischenkommt. Hört sich ein bisschen lahm an, ist dank der famosen Besetzung aber ein wunderbarer Mädchenfilm, der auch Jungs interessieren könnte.

.

Platz 3 (-) "Der Lorax"

Kinotrailer: "Der Lorax"

Regie: Chris Renaud
Mit den Stimmen von: Danny DeVito (auch in Deutsch), Florian Halm, Jannik Schürmann, Yvonne Greitzke

Ein bunter, aufregender, schlauer, lustiger, fantasievoller Film über Umweltzerstörung und Eigenverantwortung ist möglich! Und sogar das 3-D gehört einfach dazu, wenn Chris Renaud ("Ich - Einfach unverbesserlich") einen netten, aber stoffeligen Kerl ins Paradies schickt, das der dann - um seine Familie zu beeindrucken und reich zu werden - abholzt. Dr. Seuss - das amerikanische Pendant zum großen Roald Dahl - hat in genial-ehrlichen Kinderbüchern menschliche Grundprobleme auf den Punkt gebracht. Man denke nur an "Horten hört ein Hu". Nun kommt der kuschelig-schlechtgelaunte Lorax und versucht, dem Stoffel zu erklären, was er da mit der Axt im Paradies eigentlich gerade tut. Und dann gibt es noch einen kleinen Jungen auf einem ziemlich coolen Roller. So sieht die Zukunft von Animationsfilmen für Kinder aus!

.

Platz 2 (-) "The Amazing Spider-Man"

Kinotrailer: "The Amazing Spider-Man"

Regie: Marc Webb
Darsteller: Andrew Garfield, Emma Stone, Ryan Ifans

Da ist er wieder. Fünf Jahre nach dem Ende der gefeierten "Spider-Man"-Trilogie mit Tobey Maguire im Spandexanzug wird der Spinnenmann neu aufgelegt. Und dem "menschlichsten" aller Superhelden ist tatsächlich noch etwas hinzuzufügen: Es geht auch kuscheliger! Nach dem Erfolg von "Twilight" ist die Kinowelt eben eine andere!
Lesen Sie die ausführliche "The Amazing Spider-Man"-Kritik hier.

.

Platz 1 (1) "Ice Age 4 - Voll verschoben"

Kinotrailer: "Ice Age 4 - Voll verschoben"

Regie:Steve Martino, Mike Thurmeier
Stimmen unter anderem von: Otto Waalkes, Arne Elsholtz, Michael Iwannek

Auch in "Ice Age 127" werden wir "Säbelzahneichhörnchen" Scrat noch gern dabei zusehen, wie es auf der Jagd nach der Eichel die Welt zerlegt. Diesmal - wir sind erst bei Teil vier - ist das coolste Eiszeit-Getier, das es nie gegeben hat, für das Auseinanderdriften der Kontinentalplatten verantwortlich. Mammut Manni wird deshalb von seiner Familie getrennt und setzt mit seinen Freunden - Faultier Sid und Säbelzahntiger Diego - jede Eisscholle in Bewegung, um zu Frau und Kind zurückzufinden. Neben natürlichen Hindernissen wie Unwettern und Sid gibt es tierische Piraten, die den drei Helden nachsetzen und sie durch eine wahre Odyssee jagen. Und dann ist da noch Sids rabiate Oma... "Ice Age 4 - Voll verschoben" ist von vorn bis hinten ein solider Popcorn-Spaß für die ganze Familie - und für Scrat-Liebhaber!

.

sal
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(