HOME

Neu im Kino: James Dean lebt!

Robert Pattinson und Dane DeHaan erwecken James Dean zum Leben, dass es nur so funkelt. Anne Hathaway und Robert de Niro lernen nie aus. Und M. Night Shyamalan vergrätzt uns den Besuch bei den Großeltern.

Von Sophie "Byron" Albers Ben Chamo

Life

Dane DeHaan und Robert Pattinson in Anton Corbijns genialem James-Dean-Entwurf "Life"


Wen Sie kennen könnten: die Schauspieler Robert Pattinson ("Twilight"), Dane DeHaan ("Chrocicle") und Regisseur Anton Corbijn ("Control")

Die Geschichte in einem Satz: Hollywood in den 50ern: Fotograf Dennis wittert den großen Durchbruch, als er auf einer Party den noch unbekannten, aber charismatischen Jungschauspieler James Dean kennenlernt und setzt alles daran, eine exklusive Fotogeschichte zu bekommen. 
Geschwister im Kinoversum: "Ich und Kaminski"
Warum Sie den Film sehen sollten: Weil man anfangs vielleicht denkt, Dane DeHaan sieht ja überhaupt nicht nach James Dean aus, aber dann legt DeHaan seinen Zauber über Anton Corbijns neue Ikonen-Studie, und der lässt Sie nicht mehr los.

The Intern - Man lernt nie aus

Anne Hathaway ist die Chefin von Robert de Niro in "Man lernt nie aus"


Wen Sie kennen könnten: die Schauspieler Robert de Niro ("Raging Bull") und Anne Hathaway ("Les Misérables")

Die Geschichte in einem Satz: Rentner Ben hat keine Lust auf Ruhe und wird Praktikant bei einer Mode-Website, deren Chefin Jules seine Lebenserfahrung gut gebrauchen kann. 
Geschwister im Kinoversum: "Wir sind die Neuen"

Warum Sie den Film sehen sollten: Wegen Robert de Niro natürlich. Und weil Sie Lust auf heile Welt haben.

Am Ende ein Fest

Szene aus der Komödie "Am Ende ein Fest"


Wen Sie kennen könnten: alte Menschen

Die Geschichte in einem Satz: Als der todkranke Max seine Freunde darum bittet, ihn von seinem Leid zu befreien, hat sein Freund Yezekiel eine Idee, die alle in ein moralisches Dilemma stürzt.

Geschwister im Kinoversum: So mutig und geradeaus hat das Thema Sterbehilfe noch niemand auf die Leinwand gebracht

Warum Sie den Film unbedingt sehen sollten: Weil "Am Ende ein Fest" eine wundervolle Komödie über das schwere Thema Sterbehilfe ist. Wei die Darsteller einfach grandios sind, und weil die Regisseure Sharon Maymon und Tal Granit überquellend vor Liebe von Menschen im Altersheim erzählen, die ihr Leben (und Sterben) selbst in die Hand nehmen wollen.

The Visit

Dreh' dich nicht um: Szene aus M. Night Shyamalans neuem Gruselversuch "The Visit"


Wen Sie kennen könnten: "The Sixth Sense"- und "Unbreakable"-Regisseur M. Night Shyamalan

Die Geschichte in einem Satz: Rebecca und Tyler wollen Ferien bei Oma und Opa auf dem Land machen, was ganz nett beginnt, doch dann komplett außer Kontrolle gerät.

Geschwister im Kinoversum: "The Village"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie sich in den Ferien bei den Großeltern immer zu Tode gelangweilt haben.