HOME
Woody Allen wehrt sich gegen die Missbrauchsvorwürfe seiner Adoptivtochter

Woody Allen wehrt sich gegen Missbrauchsvorwürfe

Matt Damon

#MeToo-Debatte

"Sollte meinen Mund halten": Matt Damon entschuldigt sich für seine Äußerungen

Rebecca Hall, Timothée Chalamet

"Time's Up"-Kampagne

"Ich will daraus keinen Profit schlagen": Stars spenden Gage aus Woody-Allen-Film

Til Schweiger

Der Schauspieler im Interview

"Absolut widerlich": Til Schweiger über Sexismus und seine politischen Ambitionen

Michael Douglas mit seinen Kindern

Oscar-Gewinner

Vor Angestellter masturbiert? Michael Douglas kontert Vorwürfe

Natalie Portman und Ron Howard

"Golden Globes 2018"

Mit diesen zwei Worten stahl Natalie Portman allen die Show

So witzig veräppelt Seth Meyers in seiner Eröffnungsrede der Golden Globes Weinstein und Trump

Golden Globes 2018

So witzig veräppelt Seth Meyers Weinstein und Trump

Von Jens Maier
Meryl Streep und Aktivistin Ai-jen Poo ganz in Schwarz

Der rote Teppich der Golden Globes ganz in Schwarz

Angelina Jolie und Jennifer Aniston werden bei den Golden Globes aufeinander treffen

So spannend wie nie

Proteste, starke Frauen, gute Filme: Was uns bei den Golden Globes erwartet

Von Luisa Schwebel
Paul Haggis

#MeToo

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Oscar-Preisträger Paul Haggis

Bademantel

#metoo-Debatte

"Ein mieses Werkzeug zur Machtausübung": Welche Rolle der Bademantel bei sexueller Gewalt spielt

Von Luisa Schwebel
Dieter Wedel

#MeToo-Debatte

Schwere Vorwürfe gegen Dieter Wedel - Regisseur bestreitet sexuelle Übergriffe

In einem schwarzen Kleid posiert Schauspielerin Eva Longoria auf dem Roten Teppich für Fotografen

Weinstein-Affäre

Darum tragen viele Schauspielerinnen bei Golden Globes Schwarz

Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Meryl Streep

"Time’s Up"-Initiative

Nach #metoo: So wollen Hollywood-Ladies den Harvey Weinsteins der USA an den Kragen

Harvey Weinstein
Jahresrückblick

Sexismus-Debatte

Der Fall Weinstein: Das Monster ist weg - was bleibt?

Von Sarah Stendel
Harvey Weinstein - Polizei New York
+++ Ticker +++

Skandal um Harvey Weinstein

Netflix-Produzentin verklagt Weinstein auf 10 Millionen Dollar

Matt Damon
Kommentar

Weinstein-Skandal

Warum Matt Damon einfach die Klappe halten sollte

Von Sarah Stendel
HBO-Chef Richard Plepler sieht seinen Sender weiter auf Erfolgskurs - trotz des bevorstehenden Aus von "Game of Thrones"

Erfolgreichster Sender der Welt

Das sagt der HBO-Chef zum Weinstein-Skandal und über das Ende von "Game of Thrones"

Von Christoph Fröhlich
Frisch gekürte Miss France 2018, Maëva Coucke

23-jährige Nordfranzösin ist Miss France 2018

Harvey Weinstein soll unter anderem die Karriere von Mira Sorvino (rechts) behindert haben.

Keine Rollen für zwei Schauspielerinnen

Peter Jackson bestätigt: Harvey Weinstein nahm Einfluss auf den "Herr der Ringe"-Cast

Von Christoph Fröhlich
Morgan Spurlock steht vor dem McDonald's-Logo

Sexuelle Übergriffe

"Super Size Me"-Star Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"

Salma Hayek, Harvey Weinstein

"Die sexuellen Vorwürfe sind nicht korrekt"

Harvey Weinstein reagiert auf die Vorwürfe von Salma Hayek

"Er war jahrelang mein Monster", schreibt Schauspielerin Salma Hayek über den früheren Hollywood-Produzent Harvey Weinstein

Gastbeitrag in "New York Times"

Erschütternde Beschreibung: Wie Salma Hayek unter "Monster" Weinstein gelitten hat

Hollywood-Star Salma Hayek

Salma Hayek: Harvey Weinstein war mein Monster

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo