HOME
Harvey Weinstein wird wegen Vergewaltigung und weiterer sexueller Vergehen angeklagt 

Ex-Filmproduzent

Anklage gegen Harvey Weinstein wegen Vergewaltigung und erzwungenem Oralsex

Harvey Weinstein

Ist gar eine lebenslange Haftstrafe möglich?

Harvey Weinstein wird in New York festgenommen und verlässt ein Polizeigebäude

Foto geht viral

Harvey Weinstein in Handschellen - das Netz feiert dieses Foto jedoch aus anderen Gründen

Harvey Weinstein

Verlierer des Tages

Morgan Freeman

Der Kampf um seinen guten Ruf

Harvey Weinstein

Er wird in New York angeklagt

New York

Showdown in Manhattan: Harvey Weinstein stellt sich der Polizei

Harvey Weinstein

Er hat sich der New Yorker Polizei gestellt

Rose McGowan

Eine Weinstein-Festnahme wäre "gerecht"

Harvey Weinstein

Stellt er sich am Freitag der Polizei?

Wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe: Harvey Weinstein soll offenbar verhaftet werden

US-Berichte

Wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe: Harvey Weinstein soll offenbar verhaftet werden

Harvey Weinstein

Die Ermittlungen gegen ihn gehen weiter

Gwyneth Paltrow

Brad Pitt beschützte sie vor Harvey Weinstein

Asia Argento

Kampfansage in Cannes zur #MeToo-Debatte

Harvey Weinstein und Georgina Chapman bei der Vanity Fair Oscar Party im Februar 2017

Georgina Chapman

Nach Missbrauchsvorwürfen gegen Harvey Weinstein: Noch-Ehefrau bricht ihr Schweigen

Georgina Chapman

Harvey Weinsteins Ex gibt erstes Interview

Scarlett Johansson

Ihr Kleid sorgt für eine Kontroverse

Harvey Weinstein

Chef-Ankläger gibt seinen Posten auf

Harvey Weinstein Ankläger Eric Schneiderman tritt nach Missbrauchsvorwürfen zurück

New Yorker Staatsanwalt

Nach Missbrauchsvorwürfen: Ankläger von Harvey Weinstein tritt zurück

Quentin Tarantino

Weinstein Company schuldet ihm Millionen

#Metoo

Ashley Judd hat Klage gegen Harvey Weinstein eingereicht

Brad Pitt will mit seiner Produktionsfirma Plan B einen Film über den Weinstein-Skandal realisieren

Missbrauchsvorwürfe

Brad Pitt produziert Film über Weinstein-Skandal

Brad Pitt

Seine Firma verfilmt Harvey-Weinstein-Skandal

Südkoreanische Soldaten patrouillieren an der Grenze zu Nordkorea
+++ Ticker +++

News des Tages

Bericht: Nord- und Südkorea wollen Friedensvertrag abschließen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.