HOME
Harvey Weinstein und Ambra Battilana Gutierrez

Mitschnitt einer Belästigung

Brutal und rücksichtslos: Das ist auf dem Weinstein-Tape zu hören

Von Carsten Heidböhmer
Lindsay Lohan und Harvey Weinstein

Sexskandal um Hollywood-Produzent

Harvey mit Heiligenschein: Lindsay Lohan verteidigt Weinstein

Harvey Weinstein

Neue Missbrauchsvorwürfe

"Es war ein Albtraum" - Harvey Weinstein soll seine Opfer zum Oralsex gezwungen haben

Die Vorwürfe

Von Angelina Jolie bis Gwyneth Paltrow: Diese Frauen klagen Weinstein an

Harvey Weinstein, Georgina Chapman

Georgina Chapman

Nach Vergewaltigungs-Vorwürfen: Harvey Weinsteins Ehefrau gibt Trennung bekannt

Hollywood-Mogul Weinstein jetzt auch der Vergewaltigung beschuldigt

Ex-Filmproduzent

Hollywood-Mogul Weinstein jetzt auch der Vergewaltigung beschuldigt

Jennifer Lawrence, Harvey Weinstein

George Clooney, Jennifer Lawrence und Co.

Hollywood reagiert auf den Weinstein-Skandal: Wer schweigt, wer traut sich was?

Harvey Weinstein in der Schusslinie - selbst Trump äußert sich

Belästigungs-Skandal

Es wird einsam um Harvey Weinstein - auch Trump äußert sich

Harvey Weinstein
Kommentar

Harvey Weinstein

Der mächtigste Mann Hollywoods ist gefeuert - aber das reicht nicht

Von Sarah Stendel
Harvey Weinstein

Harvey Weinstein

Sex-Vorwürfe: Der späte Fall des mächtigsten Mannes aus Hollywood

Von Julia Kepenek
"Das war die Kultur damals": Weinstein wegen Vorwurf der sexuellen Belästigung unter Druck

US-Filmproduzent

"Das war die Kultur damals": Weinstein wegen Vorwurf der sexuellen Belästigung unter Druck

Michael Moore, Donald Trump

Filmprojekt

Michael Moore will Trump stürzen - mit einem neuen Film

Harvey Weinstein

Produzent Harvey Weinstein

Der Pate von Hollywood

Von Carsten Heidböhmer
Woody Allen ist wieder da - und wie. "Irrational Man" knüpft an den genialen Thriller "Matchpoint" an - hat allerdings mehr Charme. (mit im Bild Emma Stone von hinten und Parker Posey)

Cannes 2015 - Tag 3

Woody Allen und die Angst vor Netflix

Von Sophie Albers Ben Chamo
Franco, die dritte: Jetzt stellte der Schauspieler gemeinsam mit dem Regisseur Wim Wenders das Drama "Everything Will Be Fine" vor.

Berlinale kompakt

James Franco - Film mit Wenders, Date mit Engelke

4. Cannes-Kontakt

Folgen Sie der roten Katze

Von Sophie Albers Ben Chamo

Actionfiguren zum Tarantino-Film

"Django Unchained"-Puppen im Wert eines Neuwagens

Von Julia Kepenek

Mordandrohungen

Hollywood-Größen von Schauspieler erpresst

Roman Polanski

Nur ein bisschen vergewaltigt ...

Promi-Rummel

Wer zum Teufel ist Lindsay Lohan?

Terry Gilliam

"Früher war ich besser"

Venedig-Tagebuch

Organisation ist alles

Venedig-Tagebuch

Kidman ist da, Cruise leider wieder weg

Von Matthias Schmidt

Tag 4

Star-Carnevale di Venezia

Von Bernd Teichmann
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.