HOME
Ingo Fehr ist Hobby-Imker am Hamburger Flughafen
Interview

Imker am Hamburger Flughafen

Wie gut kann Honig eigentlich sein, der von Flugzeugen und Kerosin umgeben ist?

Ingo Fehr hat ein außergewöhnliches Hobby: Er arbeitet als Imker am Hamburger Flughafen. Umgeben von Flugzeugen und Kerosin. Kann man den Honig wirklich essen?

Von Denise Snieguole Wachter
Gefahr für Honigsammler: Die Amerikanische Faulbrut wird durch Bakterien ausgelöst
Interview

Amerikanische Faulbrut

Honiggläser ausspülen, um Bienen zu retten? Was an der Meldung dran ist

Von Ilona Kriesl

Einfache Küche

So schnell macht man eine köstliche Rosmarin-Honig-Suppe

Freizeit

Schwenke probiert: Ski Marke Eigenbau

Nach "Hart aber fair"-Talk

Zehn Alternativen für Zucker

Honig als Hausmittel: Im Jahr isst jeder Deutsche durchschnittlich ein Kilogramm des Süßmachers.

Tatsache oder Trugschluss

Hilft Honig wirklich gegen Husten?

Von Ilona Kriesl
Til Schweiger beim RTL-Jahresrückblick

Vorbild sei "Honig im Kopf"

Til Schweiger will Film über Flüchtlinge drehen

vegan

Vom Biergarten zum Fitnesstudio

Diese acht Dinge gibt es vegan

Dieter Hallervorden bei einer Filmpremiere

Theater-Server geknackt

Dieter Hallervorden wird von Hackern erpresst

Udo Honig

Hoeneß-Satire "Die Udo Honig Story"

"Noch weiter drüber als der Elfer '76 in Belgrad"

Auf dem Youtube-Channel "carsandwater" lässt sich bestaunen, wie ein glühender Nickelball auf Eis, Floristenschaum und Honig reagiert.

Skurriles Experiment

Das alles lässt sich mit einem glühenden Metallball anstellen

Lokalpatrioten Leipzig : Stadtgarten Connewitz

Aktion Lokalpatrioten

Eine geheime Oase mitten in Leipzig

Die Deutsche Filmakademie ehrt Til Schweiger mit einer Lola

Für "Honig im Kopf"

Til Schweiger bekommt Lola für Publikumserfolg

Til Schweiger, Emma Schweiger und Dieter Hallervorden (v.l.) bei der Premiere von "Honig im Kopf" in Berlin

Film von Til Schweiger

CIVIS Medienpreis für "Honig im Kopf"

Sie mögen sich und sie streiten sich: Claude-Oliver Rudolph und Til Schweiger

Steit um "Honig im Kopf"

Wieso Til Schweiger Claude-Oliver Rudolph dankbar ist

Von Carsten Heidböhmer
Hilly Martinek und Til Schweiger bei der Premiere zu "Honig im Kopf"

"Honig im Kopf" von Til Schweiger

Das sagt die Autorin zum Plagiatsvorwurf

Von Carsten Heidböhmer
Sprüche über Chuck Norris sind Kult: Heute wird der Actionfilmheld 75 Jahre alt. Oder die 75 wird eben Chuck Norris.

Zum 75. Geburtstag

Die 33 besten Sprüche über Chuck Norris

Für die Kinoversion von "Conni und Co" wird Emma Schweiger in Brandenburg vor der Kamera stehen

"Conni und Co"

Emma Schweiger bekommt eine Hauptrolle

Kinocharts

Es hat sich einge-Schweiger-t

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Schweiger schlägt Hobbits

Von Sophie Albers Ben Chamo
Der Regisseur und sein Schauspieler

Dieter Hallervorden und Til Schweiger

Ziemlich beste Feinde

Kinotrailer

"Honig im Kopf"

"60 Sekunden Wein"

Ein Süßwein für Feinschmecker

Mein Israel

Das jüdische Neujahr und die Plattensammlung meiner Frau

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo