HOME

Johnny Depp und Vanessa Paradis nach 14 Jahren getrennt

Aus nach 14 Jahren

Vanessa Paradis und Johnny Depp trennen sich

Kinocharts

Spider-Man schwingt sich auf den Thron

Kinocharts

"StreetDance 2" tänzelt sich nach oben

Kinocharts

"Snow White" verpasst Sprung an die Spitze

MTV Music Awards

Die besten Küsser sind Vampire

Patti Smiths neues Album

Lobeshymnen auf Amy Winehouse und Johnny Depp

Komantschen adoptieren Schauspieler

Johnny Depp ist jetzt Indianer

Deutsche Kinocharts

Der Apfelkuchen beißt sich fest - Platz zwei für die "Avengers"

"21 Jump Street" neu im Kino

Die Kult-Cops sind zurück auf der Leinwand

Action! - Neu im Kino

Johnny Depp gut durch

Von Sophie Albers Ben Chamo

Tim Burtons "Dark Shadows"

Johnny Depp gut durch

Kinostart "Dark Shadows"

Der ironische Höhepunkt des Vampir-Booms

Affäre in Las Vegas

Johnny Depp auf Abwegen in Sin City

Bodyguards sollen Frau geschubst haben

Konzertbesucherin verklagt Johnny Depp

Trennung von Vanessa Paradis

Johnny Depp ist angeblich schon zwei Jahre Single

69. Golden Globe Awards

Clooney strahlt, "The Artist" sahnt ab

Verliebt in eine Villa

Johnny Depp kauft sich ein Haus in Ostengland

Johnny Depp

Ärger mit Paradis

Forbes-Liste

Ron und Hermine sind das reichste Paar

Kein Star zum Anfassen

Johnny Depps Leibwächter schlagen zu

Verrückte Bestattungsideen

Johnny Depp möchte ein Whisky-Fass als Sarg

Ricky Gervais

Golden-Globe-Produzenten verhandeln mit Lästermaul

Johnny Depp

Nahtoderfahrung im Privatjet

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo