HOME

Trainspotting-Regisseur Boyle soll nächsten Bond-Film drehen

Morgan Freeman

Im Zuge der #MeToo-Bewegung

Frauen werfen Morgan Freeman sexuelle Belästigung vor

Roger Deakins

Oscar-Fluch und Oscar-Segen

Promi-Geburtstag vom 24. Mai 2018: Roger A. Deakins

«Ocean´s 8»

Frauenpower

Sandra Bullock freut sich über weiblichen Actionfilm

Michelle Williams

Neues aus Hollywood

Michelle Williams spielt in Abtreibungsdrama

Joan Collins

Kein Ruhestand

«Denver-Biest» Joan Collins wird 85

The Happy Prince

Filmbiografie voller Tragik

«The Happy Prince»: Rupert Everett als Oscar Wilde

The Happy Prince

Biopic voller Tragik

«The Happy Prince»: Rupert Everett als Oscar Wilde

Thomas Quasthoff

Glücklich und gelöst

Thomas Quasthoff: Comeback mit Bigband-Jazz

Regisseur Hikokazu mit der Goldenen Palme

Goldene Palme für Familienfilm "Shoplifters" von Japaner Kore-Eda

Prinz Harry und Meghan Markle beim Auszug aus der Kirche

Braut von Prinz Harry

Das Kleid, der Schleier, die Tiara: Der Hochzeits-Look von Meghan Markle

Von Julia Kepenek
Echte Geschwisterliebe: Prinzessin Estelle und Prinz Oscar

schwedisches Königshaus

Königliche Geschwister auf Entdeckungstour

Die Maischberger-Runde zu Donald Trump
TV-Kritik

"Maischberger"

Die skurrile Anekdote aus dem Kinderzimmer von Donald Trumps Schwiegersohn

Von Finn Rütten
Cannes Protest

Filmfestspiele in Cannes

82 gegen 1688: Zwei Zahlen - ein beeindruckender Protest

Cate Blanchett (4. v.l.) mit Mitstreiterinnen

82 Frauen in Cannes starten Appell für Chancengleichheit in der Filmbranche

Quentin Tarantinos neues Filmprojekt nimmt immer konkretere Formen an

Once Upon a Time in Hollywood

Weitere Top-Stars für Tarantinos neuen Film

Regisseur Roman Polanski will sich gegen den Akademie-Ausschluss wehren

Roman Polanski

Regisseur wehrt sich gegen den Ausschluss

Roman Polanski

Vorwurf der Vergewaltigung

Roman Polanski hält die #MeToo-Debatte für "Massenhysterie"

Hollywood-Star Jane Fonda hat keinen Sex mehr

Jane Fonda

Details über ihr nicht vorhandenes Sexleben

Schauspielerin Rosamund Pike im Februar bei der Berlinale. Dort startete "7 Tage in Entebbe" im Wettbewerb

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Rosamund Pike wissen müssen

Von Bernd Teichmann
USA: Ex-VW-Chef Winterkorn wegen getäuschten Abgaswerten angeklagt
+++ Ticker +++

News des Tages

Haftbefehl gegen Ex-VW-Chef Winterkorn erlassen

Schauspieler Bill Cosby und Regisseur Roman Polanski

Oscar-Akademie schließt Bill Cosby und Roman Polanski wegen Missbrauchsfällen aus

Helena Bonham Carter hat bereits etliche Awards gewonnen und wurde auch schon für einen Oscar nominiert

Helena Bonham Carter

Sie und Emma Watson sind gute Freunde

Auch Nebenrollen können glänzen.

Frank Behrendt: der Guru der Gelassenheit

Warum auch kleine Nebenrollen im Film des Lebens (er)leuchten

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo