HOME
"Ihr werdet es nicht glauben, die Pizza ist da!" Mit diesen Worten kündigte Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres die Essenslieferung an.

Pizza-Bote bei Preisverleihung

300 Dollar Trinkgeld von den Oscar-Stars

Oscars 2014

Diese Filme sind die großen Gewinner

Die 86. Academy Awards

Alle Oscar-Sieger auf einen Klick

Lupita Nyong'o gewann einen Oscar in der Kategorie Beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in "12 Years A Slave".

86. Academy Awards

Alle Oscar-Gewinner auf einen Blick

Die Oscar-Nacht zum Nachlesen

"12 Years a Slave" gewinnt den Oscar als Bester Film

Will Smith und Sohnemann Jaden haben mit "After Earth" einen Flop gelandet.

"Goldene Himbeere"

Will und Jaden Smith sind die schlechtesten Schauspieler

Ellen DeGeneres moderiert Oscars

Amerikas Lieblingslesbe

Freizeit

Irgendwo im Nirgendwo

Bewies bei seiner Geheimdienst-Rede schauspielerisches Talent: US-Präsident Barack Obama

Neues vom Postillon

Nach Geheimdienstrede: Barack Obama für Oscar nominiert

Ihr Film ist einer der großen Favoriten für die Oscars 2014: Amy Adams, Bradley Cooper, Jeremy Renner, Christian Bale und Jennifer Lawrence (v.l.) aus der Krimikomödie "American Hustle"

Bekanntgabe der Nominierungen

"Gravity" und "American Hustle" sind die Oscar-Favoriten

Da ist sogar sich selbst beklatschen erlaubt: US-Komikerin Ellen DeGeneres wird die kommenden Oscars moderieren

Moderation der Oscarverleihung 2014

Ellen DeGeneres darf noch mal ran

Sympathisch und frei von Divenhaftigkeit: Helen Hunt besitzt Timing, Komik und dramatische Rollen

Runder Geburtstag

Helen Hunt wird 50 und immer besser

Von H&M aber nicht von der Stange: Helen Hunt und ihr Kleid sorgten bei der Oscar-Verleihung für Gesprächsstoff

Oscar-Verleihung

Helen Hunt und das teure Kleid von H&M

Jennifer Lawrence (l) und Amy Adams lagen mit ihren Kleidern voll im Trend

Die Kleider der Oscar-Nacht

Wer war die Schönste in ganz Hollywood?

Auftritt bei der Oscar-Verleihung

Adele kehrt auf die große Bühne zurück

Niemand spielt so schlecht wie er

Adam Sandler Rekordhalter der "Goldenen Himbeeren"

"The Artist" räumt bei den Oscars ab

Einen Tag vor der Oscar-Verleihung

"The Artist" sahnt bei "Spirit Awards" ab

"Kodak Theatre" verliert seine Bezeichung

Oscars werden in namenloser Halle vergeben

Moderation der Academy Awards in LA

Billy Crystal, übernehmen Sie!

84. Academy Awards

Wim Wenders geht für Deutschland ins Rennen

Oscars 2011

Das sind die Top-Filme

Oscars

Und die meisten Nominierungen gehen an: "The King's Speech"

Sandra Bullock

Scheidung eingereicht, Baby adoptiert

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo