HOME

Großaufnahme: 15 Dinge, die Sie über Toni Collette wissen müssen

Ihre Rollen können noch so klein sein, Toni Collettes Auftritte sind immer ein Ereignis. Seit über 20 Jahren zählt die Australierin zu den herausragenden Charakter-Darstellerinnen des Kinos. Aktuell glänzt sie in der Komödie "Madame". 15 Fakten über die 45-Jährige.

Toni Collette

Toni Collette ist aktuell in der Gesellschaftskomödie "Madame" in den Kinos zu sehen.

•Ihr neuer Film ist die Gesellschaftskomödie "Madame", spielt die Society Lady Anne, deren Dinnerparty aus dem Ruder zu laufen droht, als sich einer der Gäste in die spanische Hausangestellte verguckt.

•Toni Collette kam am 1. November 1972 in Blacktown, , als erstes von drei Kindern zur Welt. Ihre Mutter Judith war Kundenberaterin, ihr Vater Bob arbeitete als LKW-Fahrer.

•Ihre herausragendes darstellerisches Talent stellte sie bereits als Elfjährige unter Beweis. Aus Langweile und um Aufmerksamkeit zu erregen, täuschte sie so überzeugend eine Blinddarmentzündung vor, dass ihr das Organ bei einer OP entfernt wurde – obwohl die zuvor durchgeführten Tests negativ ausgefallen waren.  

•Mit 16 verließ sie die Schule, um am of Dramatic Arts zu studieren. Anschließend drehte sie mit der Dramödie "Spotswood" an der Seite von Russell Crowe und Anthony Hopkins ihren ersten Film:


•In dieser Zeit drehte sie auch einen Werbespot für Instant-Nudeln:


•Ihr großer Durchbruch folgte zwei Jahre später in PJ Hogans  "Muriels Hochzeit". Für die Titelrolle der übergewichtigen Außenseiterin mit Abba-Faible nahm sie binnen sieben Wochen 18 Kilo zu. Toni gewann für ihre Leistung zahlreiche Preise und wurde für einen Golden Globe nominiert.


•Weitere Globe-Nominierungen erspielte sie sich in in der TV-Produktion "Tsunami - Die Killerwelle" (2006), "Little Miss Sunshine" (2006) und der Fernsehserie "Taras Welten" (2010). Für letztere gewann Toni Collette den Preis. Ihre bisher einzige Oscar-Nominierung bekam sie als Beste Nebendarstellerin in "Sixth Sense" (1999).

•Seit 11. Januar 2003 ist Toni mit dem Musiker Dave Galafassi verheiratet, die beiden haben zwei gemeinsame Kinder, Sage Florence (9) und Arlo Robert (6).

•Toni ist Sängerin der Band Toni Collette & The Finish, in der ihr Mann am Schlagzeug sitzt. Bislang hat die Gruppe mit "Beautiful Awkward Pictures" (2006) nur ein Album herausgebracht. Hier das Video des Titelsongs:  


•Am 7. Juli 2007 trat die Band beim Live Earth Konzert in Sydney auf, unter anderen mit dem Song "Look Up":


•Fünf Jahre später warb sie für die Commonwealth Bank of Australia:


•Toni Collette engagiert sich für die Kinderhilfsorganisation Concern Worldwide:


•Das sagt sie:
"Ich bin eine Schauspielerin und kein Filmstar. Auf der Leinwand siehst du immer nur die berühmte Persönlichkeit, nicht den Menschen, der dahintersteckt. Als Schauspielerin aber kannst du unterschiedliche Personen spielen, ohne dass dein Ruhm davon ablenkt."

•Das sagen andere:
"Sie ist eine sehr instinktive Künstlerin. Dahinter steckt keine besondere Methode. Bevor die Kameras rollen, muss man ihr nicht erst groß die Figur erklären. Sie macht es einem wirklich einfach." (Patrick Stettner, Regisseur ihres Films "The Night Listener", 2006)

Toni Collette für Einsteiger:

„Muriels Hochzeit“ (1994)
„Velvet Goldmine“ (1998)
„Sixth Sense“ (1999)
„About a Boy“ (2002)
„Little Miss Sunshine“ (2006)
„Tsunami – Die Killerwelle“  (2006)
„Taras Welten“ (2009-2011)

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo