HOME

James Bond: Neues Drehbuch soll 007 retten

Ein Regisseur ist noch nicht gefunden, aber immerhin könnte es schon bald ein fertiges, neues Drehbuch für "Bond 25" geben.

Daniel Craig schlüpft noch mal in die Rolle von James Bond

Daniel Craig schlüpft noch mal in die Rolle von James Bond

Regisseur Danny Boyle (61) ist weg, und die Produzenten des nächsten "James Bond"-Films sind unter Zugzwang. Helfen sollen nun offenbar die langjährigen Drehbuchautoren der Filmreihe, Neal Purvis und Robert Wade. Angeblich sind sie engagiert worden, um ein neues Skript zu verfassen.

Laut "Daily Mail" sind Purvis und Wade zu "Bond 25" zurückgekehrt. Ihr ursprüngliches Konzept für den Film mit Daniel Craig (50) in der Hauptrolle hatte weichen müssen, als die Produzenten sich für Boyle und ein Drehbuch von ihm und seinem Co-Autor John Hodge entschieden. Um nicht noch weiter mit dem Kinostart in Verzug zu kommen, sei die Rückkehr der erfahrenen Bond-Autoren Purvis und Wade fast unvermeidlich gewesen, heißt es. Das Duo hat seit "Die Welt ist nicht genug" (1999) an jedem Bond-Streifen mitgearbeitet.

Grünes Licht für das Drehbuch

Purvis und Wades Entwürfe seien bereits akzeptiert worden, bevor Boyle und Hodge auf der Bildfläche erschienen waren, wird eine nicht näher genannte Quelle von "Daily Mail" zitiert. Jetzt sollen sie grünes Licht erhalten haben, um ein vollständiges Drehbuch abzuliefern.

Weiter unklar ist, was die "kreativen Differenzen" waren, die Boyle veranlassten, "Bond 25" zu verlassen. Schauspieler Jonathan Pryce mutmaßte, dass die Produzenten keinen zu politischen Bond wollten. Andere Insider spekulierten, dass den Verantwortlichen Boyles Schauspieler-Auswahl nicht gefallen habe. Der Regisseur wollte demnach angeblich Tomasz Kot als Gegner von Bond durchsetzen. Allerdings hatte auch Said Taghmaoui behauptet, dass er die Rolle des Bösewichts spielen sollte. Er sagte "The National": "Ich soll im nächsten James Bond mitspielen und darin den Oberschurken geben." Er fügte hinzu: "Ich wurde von Danny Boyle gecastet, und gerade hat er das Projekt verlassen, also gibt es natürlich eine gewisse Unsicherheit." Ein neuer Regisseur soll noch nicht gefunden sein.

SpotOnNews