HOME

Anspielung auf Attentat: "Respektlos" – Manchesters Bürgermeister ist wegen neuer Songs sauer auf Eminem

Eminem hat in der vergangenen Woche überraschend sein Album "Music to be Murdered by" veröffentlicht. Nun übt der Bürgermeister von Manchester wegen eines Tracks Kritik, der auf das Attentat 2017 anspielt. 

Eminem

Der US-Rapper Eminem bei dem Oxegen Festival 2010 in Irland. 

Picture Alliance

Manchesters Bürgermeister Andy Burnham kritisiert Eminem wegen eines Songs auf dessen neuem Album "Music to be Murdered by". Im Track "Unaccommodating" heißt es nämlich unter anderem: "But I'm contemplating yelling "Bombs away" on the game / Like I'm outside of an Ariana Grande concert waiting" - eine Anspielung auf das Bombenattentat von 2017 bei einem Ariana-Grande-Konzert in Manchester, bei dem 23 Menschen starben. Burnham äußert sich zu den Zeilen gegenüber "BBC News" wie folgt: "Dies ist unnötig verletzend und zutiefst respektlos gegenüber den Familien und allen Betroffenen".

Auf Twitter teilen viele User diese Meinung. Eine Frau schreibt etwa: "Ernsthaft? Musst du so kindisch sein? Findest du das lustig, Eminem? Lustiger Terroranschlag? Damals starben viele Kinder! Ariana Grande konnte das nicht verarbeiten! Musst du dich wirklich darüber lustig machen? Ich bin enttäuscht von dir, Eminem."

Eminem äußerte sich bisher nicht zu seinem Text. Allerdings sammelte der US-Rapper damals wenige Tage nach der schrecklichen Tat in Manchester zwei Millionen Dollar Spenden für die Opfer. 

Manchester: Adam Lawler überlebte das Attentat auf das Ariana-Grande-Konzert

 Neben Text sorgt auch Video für Gesprächsstoff

Desweiteren sorgt der Rapper mit einem Musikvideo für Gesprächsstoff. Tödliche Schüsse an einer Schule, eine Schießerei bei einem Festival und in einer Zeitungsredaktion: Was wirkt, wie ein Video einer Organisation, die für schärfere Waffengesetze eintritt, ist das Ende des Musikvideos zur Single "Darkness". Eminem spielt darin die letzten Stunden im Leben von Stephen Paddock, der im Herbst 2017 aus einem Fenster eines Hotels in Las Vegas 58 Festivalbesucher erschossen hatte. Das Video endet mit einem Zusammenschnitt diverser Berichte über Schießereien und der Frage: "Wann wird es Enden?". Die Antwort gibt der Künstler direkt selbst: "Wenn es genug Leute interessiert" - ein Aufruf an die Fans, wählen zu gehen und etwas zu verändern.

Eminem kündigte Album auf Twitter an

Das Album-Cover von "Music to be Murdered by" postete Eminem am vergangenem Freitag auf Twitter und schrieb dazu "Es ist deine Beerdigung". Das Cover zeigt, wie sich Eminem eine Axt und eine Waffe an den Kopf hält. Der Rapper hatte zuletzt im Jahr 2018 ein Album ("Kamikaze") veröffentlicht. Auf der aktuellen LP befinden sich 20 Tracks, darunter Features mit Ed Sheeran und dem kürzlich gestorbenen Rapper Juice Wrld. 

Quelle: "BBC"

deb