VG-Wort Pixel

K-Pop BTS räumen bei den American Music Awards 2021 ab – und treten zusammen mit Coldplay auf

K-Pop-Band lässt sich auf dem roten Teppich fotografieren
Sehen Sie im Video: BTS – Sieben Fakten über die südkoreanische K-Pop-Gruppe.












Die K-Pop-Band "BTS" ist weltbekannt. 


Kaum eine andere Boygroup hat in den letzten Jahren so polarisiert wie die sieben Jungs aus Südkorea.   


Folgende Fakten sollten Sie über "BTS" wissen.  


1. Die Band wurde 2010 in Südkorea gegründet und veröffentlichte 2014 mit "Dark & Wild" ihr erstes Studioalbum.  


2. Der Bandname lautet, nicht abgekürzt, Bangtan Sonyeondan und ist ein Wortspiel, das übersetzt in etwa "kugelsichere Pfadfinder" bedeutet. 


3. " BTS" hat sieben Mitglieder: Jin, Jimin, V, Suga, RM, J-Hope und Jungkook. 


4. Ihre zahlreichen Fans weltweit bezeichnen sich selbst als "BTS Army" 


5. Das Album "Map Of The Soul" schaffte es 2020 in unzähligen Ländern auf Platz 1 der Charts, auch in Deutschland.


6. Im Gegensatz zu den meisten K-Pop-Bands schreiben die BTS-Mitglieder selbst an ihren Songs mit. 


7. 2020 räumte "BTS" bei den MTV Europe Music Awards vier Preise ab. Unter anderem in der Kategorie "Beste Gruppe". 
Mehr
Da wirkten Stars wie Taylor Swift, Olivia Rodrigo oder Megan Thee Stallion beinahe blass im Vergleich: Fans weltweit feierten den Auftritt von BTS bei der Preisverleihung in Los Angeles.

Sie haben Millionen Fans auf der ganzen Welt und zeigten im vergangenen Jahr – unter anderem mit dem Megahit "Butter" – endgültig, wie erfolgreich sie sind: Die südkoreanische Boygroup BTS räumte nun verdient bei den American Music Awards (AMAs) 2021 ab.

Dort wurden die sieben Musiker gleich mehrfach ausgezeichnet: BTS gewannen die Trophäen in den Kategorien "Beste Popgruppe" und "Bester Popsong" (für "Butter"). Zudem wurden Jimin, V, Jin, RM, J-Hope, Suga und Jung Kook mit dem wichtigsten Preis des Abends geehrt: BTS sind die "Künstler des Jahres". Zur Feier des Abends trat die Band bei derZeremonie in Los Angeles auch live auf – nach einer coronabedingten Unterbrechung ein wichtiger Moment für die Fans. Die bekamen natürlich den Hit "Butter" zu hören.

BTS dominierten die American Music Awards

Zudem traten BTS mit befreundeten Kollegen von Coldplay auf und gaben mit Chris Martin & Co. den Song "My Universe" zum Besten. Neben BTS gewannen natürlich auch andere Künstler Preise: Unter anderem räumten Doja Cat und Megan Thee Stallion jeweils drei Trophäen bei den American Music Awards ab. Auch Superstar Taylor Swift konnte sich über zwei Auszeichnungen freuen. Newcomerin Olivia Rodrigo, die im Vorfeld mit sieben Nominierungen die Liste anführte, ging am Ende mit lediglich einer Trophäe nach Hause. Sie gewann immerhin die Kategorie "Bester neuer Künstler".

In den sozialen Netzwerken dominierten nach der Preisverleihung aber drei Buchstaben die Unterhaltung: Die unzähligen Fans der koreanischen Popgruppe freuten sich mit und für BTS. In zahlreichen Ländern trendete der Hastag #BTS, vor allem, weil das Publikum sich nun auf weitere Live-Performances der siebenköpfigen Truppe freut. Da könnten die anderen Stars, die bei den AMAs absahnten, vermutlich schon ein wenig neidisch werden. Oder es wie Coldplay halten, und mit dem koreanischen Erfolgsseptett einfach gemeinsam einen Song aufnehmen.

Quellen:  "Gala", "Filipino News"

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker