HOME

Die Welt in Listen: Sieben Klassiker von Robert Plant

Während Jimmy Page das Erbe updatet, bringt Robert Plant nun neues Solo-Album heraus. Zur Veröffentlichung von "lullaby... and The Ceaseless Roar" die neue Single und ein halbes Dutzend Plant-Perlen.

Von Ingo Scheel

Ist das wirklich schon wieder so lange her? Anno 2007 hielt die Musikwelt den Atem, die Über-Band Led Zeppelin hatte sich für ein Konzert in der Londoner O2-Arena zusammengetan und mal eben eines der größten Konzerte aller Zeiten abgeliefert. Die Fans verzehrten sich nach weiteren Konzerten, Robert Plant jedoch veröffentlichte lieber ein Solo-Album zusammen mit Alison Krauss. Sieben Jahre später ist das Bild kein so anderes. Während Jimmy Page sich um die Modernisierung des Zep'schen Kulturerbes kümmert und die Klassiker in erweiterten Remasters-Versionen veröffentlicht, wandelt Plant weiter auf seinen ganz eigenen Pfaden.

Klingendes Zeugnis legt sein neues Album "lullaby... and The Ceaseless Roar" zusammen mit seiner Band, den Sensational Spaceshifters, ab. "Die Welt in Listen" zeigt die formidable Glastonbury-Version des Songs "Little Maggie", dazu ein halbes Dutzend Klassiker von Robert Plant.

1. "Little Maggie" (The Sensational Spaceshifters, 2014)

2. "Whole Lotta Love" (Led Zeppelin, 1969)

Mobil-User klicken bitte hier, um das Video anzusehen.

3. "Immigrant Song" (Led Zeppelin, 1970)

Mobil-User klicken bitte hier, um das Video anzusehen.

4. "Stairway to Heaven" (Led Zeppelin, 1970)

5. "Sea of Love" (The Honeydrippers, 1984)

6. "29 Palms" (solo, 1993)

7. "Please Read the Letter" (mit Alison Krauss, 2007)

"lullaby and... The Ceaseless Roar" von Robert Plant ist bei "Nonesuch/Warner Bros. Records" auf CD, Vinyl und digital erschienen.

Themen in diesem Artikel